Seidmannsdorf-Löbelstein und Lützelbuch wählen Ortssprecher

OB Sauerteig: „Demokratie und Miteinander leben davon, sich aktiv in die Stadtentwicklung einzubringen“ / Versammlung unter Corona-Schutz-Maßnahmen

Am 17. und 18. August finden die Ortssprecherwahlen in Seidmannsdorf-Löbelstein und Lützelbuch statt. Ortssprecherwahlen können abgehalten werden, wenn Stadtteile nicht im Stadtrat vertreten sind. Dies trifft in der aktuellen Wahlperiode auf die Stadtteile Bertelsdorf, Lützelbuch und Seidmannsdorf-Löbelstein zu. In diesem Fall besteht nach Gemeindeordnung die Möglichkeit, im Rahmen einer Ortsversammlung einen Ortssprecher zu wählen, wenn dies über ein Drittel der jeweils dort ansässigen Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger beantragt wird.

Die Bürgervereine Seidmannsdorf-Löbelstein und Lützelbuch haben einen entsprechenden Antrag bereits gestellt und Unterschriftenlisten eingereicht. Diese wurden inzwischen von der Stadtverwaltung geprüft. In beiden Fällen wurde das erforderliche Quorum mehr als erfüllt.

„Ich freue mich, die Bürgerinnen und Bürger aus Seidmannsdorf und Löbelstein sowie aus Lützelbuch zu einer Ortsversammlung und dabei zur Wahl ihres Ortssprechers bzw. ihrer Ortssprecherin einzuladen. Ortssprecher sind als Vertreter der Interessen im Stadtteil wichtige Bindeglieder für den Stadtrat“, lädt Oberbürgermeister Dominik Sauerteig ein, die jeweiligen Versammlungen zu besuchen und an der Wahl teilzunehmen.

Für die Stadtteile Seidmannsdorf-Löbelstein findet die Ortsversammlung am Montag, 17. August 2020, um 19:00 Uhr statt. Für den Stadtteil Lützelbuch ist die Ortsversammlung angesetzt für Dienstag, 18. August 2020, um 19:00 Uhr. Beide Ortsversammlungen finden in der Rolf-Forkel-Halle in Lützelbuch statt.

Oberbürgermeister Sauerteig bedankt sich herzlich bei den Vorsitzenden des Bürgervereins Seidmannsdorf-Löbelstein Stefan Heinrichs sowie des Bürgervereins Lützelbuch Dieter Wächter und bei ihren Teams für die Sammlung der Unterschriftenlisten und die Unterstützung bei der Vorbereitung der Ortsversammlungen: „Unsere Demokratie und das Miteinander in Coburg leben davon, sich aktiv in die Stadtentwicklung einzubringen. Mit der Wahl von Ortssprechern wird genau dies mit Leben erfüllt.“

In den Ortsversammlungen wird in geheimer Wahl jeweils ein Ortssprecher (m/w/d) für die Amtsdauer des Stadtrates, somit bis 30.04.2026, gewählt werden. Der Ortssprecher (m/w/d) ist ein ehrenamtlich tätiger Gemeindebürger (m/w/d), der mit beratender Stimme an allen Sitzungen des Stadtrates, seiner Senate und Ausschüsse teilnehmen und Anträge stellen kann. An der Wahl können sich alle in den Stadtteilen Seidmannsdorf-Löbelstein bzw. Lützelbuch wohnhaften und am Tag der Versammlung wahlberechtigten Gemeindebürger beteiligen.

Vor dem Hintergrund der Maßnahmen zum Schutz vor Corona sind folgende Hinweise zu beachten:

  • Das Abstands­ge­bot von 1,5 Meter ist einzuhalten.

  • Alle Teilnehmer müssen sich zur ggf. Nachverfolgung von Infektionsketten in eine spezielle Teilnehmerliste eintragen.

  • Von der Teilnahme auszuschließen sind Personen mit Kontakt zu COVID 19-Fällen in den letzten beiden Wochen vor der Versammlung sowie mit unspezifischen Allgemeinsymptomen und respiratorischen Symptomen jeder Schwere.

  • Mit Ausnahme am Sitzplatz und am Mikrophon ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

  • Für die Abgabe der Stimme sollte nach Möglichkeit ein eigener Stift mitgebracht werden.

 


Zurück zum Artikel

 
 
 
Standby License
Standby License