Agenda 21

Der Begriff "Agenda 21" kommt aus dem Lateinischen und bedeutet "Was zu tun ist"; die Zahl 21 steht für das 21. Jahrhundert. Die Lokale Agenda 21 beschäftigt sich also damit, was im 21. Jahrhundert zu tun ist. 1992 wurde die Charta zur Agenda 21 beim "Umweltgipfel in Rio" von 180 Staaten unterzeichnet, darunter auch die BRD.

Das Prinzip der "Nachhaltigen Entwicklung"

Die Agenda 21 strebt eine Verbindung von Wirtschaft, Umwelt und Sozialem durch nachhaltige Entwicklung an. Das Prinzip der "Nachhaltigen Entwicklung" hat seinen Ursprung in der Forstwirtschaft: Es wird nur so viel Holz genutzt, wie auch nachwachsen kann. Es wird kein Raubbau an der Natur betrieben. Die Agenda 21 überträgt diese Prinzip auf unsere gesamte Lebensweise: Wir müssen heute so leben, dass auch künftige Generationen noch eine lebenswerte Zukunft vor sich haben.

>>>Nachhaltigkeitsbericht 2006       >>>Nachhaltigkeitsbericht 2006 in Kurzfassung

Eine Lokale Agenda 21 ist das langfristige Aktionsprogramm einer Kommune für zukunftsbeständige Entwicklung vor Ort. Sie besteht aus einem Bündel an Maßnahmen und Projekten vieler Akteure, die in einem Maßnahmenkatalog festgehalten werden. Sie betreffen den ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Bereich.

Weitere aktuellen Informationen zur Agenda 21 finden Sie auf den Seiten des Bayer. Landesamtes für Umwelt.

Das Agendabüro arbeitet eng mit der Stabsstelle Umwelt zusammen. Hier finden Sie auch das "Integrierte Klimaschutzkonzept".

 

Ausgangspunkt: Umweltgipfel von Rio  

Grundlagen für den Coburger Agenda-Prozess 

Im Juni 1992 tagte die "Konferenz für Umwelt und Entwicklung
der Vereinten Nationen" - besser bekannt als Umweltgipfel von Rio.
Weiter...

 

Am 17. Dezember 1998 fasste der Coburger Stadtrat den Grundsatzbeschluss, dass unter breiter Bürgerbeteiligung eine lokale Agenda 21 für die Stadt Coburg erarbeitet werden soll. Weiter...

Das Agenda-Büro

Die Runden Tische 

...befindet sich seit September 2002 im Grünflächenamt der Stadt
Coburg. Weiter...


 

 ...sind die „Ideenschmieden“ im Agenda-Prozess. Hier arbeiten die engagierten Bürgerinnen und Bürger zusammen – hier werden Projektideen geboren – und hier werden Maßnahmen in die Tat umgesetzt. Weiter...

Der Agenda-Rat

Der Sprecherrat 

..ist ein Gremium, in dem der Oberbürgermeister der Stadt Coburg, die Agenda-Beauftragten der Stadtverwaltung, die Sprecher/ innen der Runden Tische, je ein Mitglied der Stadtratsfraktionen sowie Vertreter/innen aller gesellschaftlich relevanten Interessengruppen,
Vereine und Verbände aus dem Stadtgebiet einen Sitz haben. Weiter...

...besteht aus je einem Vertreter der Runden Tische, je einem Vertreter der im Coburger Stadtrat vertretenen Fraktionen sowie den Paten aus der Stadtverwaltung. Weiter...

 

 


 
 
 
 
Hauptanschrift

Agenda 21 - Agenda-Büro

Glockenberg 27
96450 Coburg
Telefon: 09561/ 89-2675
Fax: 09561/ 89-62675
Agenda21@coburg.de
desktopdefault.aspx/tabid-149

Stadtplanlink


Öffnungszeiten

Montag, Dienstag und Donnerstag
8.30 bis 15.30 Uhr

Mittwoch und Freitag
8.30 bis 12.00 Uhr


 
 
 

Ansprechpartner/in

Frau Christiane Zinoni-Peschel

Ansprechpartnerin für Freiraumplanung, Agenda 21

Christiane.Zinoni-Peschel@coburg.de

Telefon: 09561 / 89-2675
Fax: 09561 / 89-2679