Ehrenbürger

Das Ehrenbürgerrecht

Die höchste Ehrung, die einer Einzelperson zuteil werden kann, ist die Verleihung des Ehrenbürgerrechts und damit die Ernennung zum Ehrenbürger.

Das Recht der Verleihung des Ehrenbürgerrechts räumt Art. 16 Abs.1 der Gemeindeordnung den Kommunen ein.

Zurzeit hat die Stadt Coburg einen lebenden Ehrenbürger, den eh. bulgarischen Ministerpräsidenten Simeon von Sachsen-Coburg und Gotha.

Die Verleihung der Ehrenbürgerschaft  wird durch Beschluss des Stadtrates ausgesprochen und mit einer Urkunde überreicht. Die Beliehenen haben das Recht, sich in das Goldene Buch der Stadt einzutragen.

Dies sind die Ehrenbürger bzw. Ehrenbürgerinnen der Stadt Coburg
(absteigend nach dem Tag der Verleihung):

 

 

Name

Vorname

Tag der Verleihung

Waldrich

Otto

23.07.2015

von Sachsen-Coburg und Gotha

Simeon

30.05.2005

Kaeser

Carl

05.05.2001

Langer

Walter

14.04.1970

Hirschfeld

Gustav

14.03.1924

von Hindenburg

Paul 

02.10.1917

Muther

Rudolf 

01.01.1897

von Bismarck

Otto 

01.04.1895

Hülbig

Eduard 

29.10.1889

von Müller

Johann Friedrich Emil 

12.10.1887

Kraiß

Karl Konrad 

20.07.1884

Forkel

Friedrich 

20.07.1884

Rose

Hermann Julius 

01.07.1883

Müller

Eduard 

20.02.1880

Müller

Gustav 

20.02.1880

Pawel-Rammingen

Emil 

31.08.1879

von Seebach

Richard Camillo 

25.11.1874

Schwarzenberg

Philip 

04.08.1874

Hofmann

Friedrich 

28.12.1866

Meyer

Hermann Julius

20.07.1861

Riedinger

Ludwig August 

27.10.1854

Trompheller

Ernst Ludwig 

20.04.1853

Zeißig

Carl-Gustav 

03.09.1851

Fischer-Birnbaum

Vinzens 

03.09.1851