zurück zur letzten Seite

Melderegisterauskunft

Übersicht


Das Melderegister ist kein öffentliches Register. Es dient behördlichen Zwecken. Privatpersonen haben daher grundsätzlich nur einen Anspruch auf die Erteilung einer einfachen Melderegisterauskunft. Diese können Sie auch ganz bequem online beantragen. Andere Auskünfte werden aber in der Regel erteilt, wenn die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind und schutzwürdige Interessen des Betroffenen nicht beeinträchtigt werden. Weiterhin muss die Person, über die eine Melderegisterauskunft gewünscht wird, für die Meldebehörde eindeutig identifizierbar sein, d.h. dass z.B. bei Namensgleichheiten keine Auskunft erteilt wird, wenn der Anfragende z.B. das Geburtsdatum oder die Anschrift nicht nennen kann. Sie tragen daher zu einer raschen und positiven Beantwortung Ihrer Anfrage bei, wenn Sie alle Ihnen verfügbaren Angaben über die gesuchte Person machen.

Bitte geben Sie bei Ihre Anfrage immer an, dass Sie die Auskunft nicht zum Zwecke
a) der Werbung oder
b) des Adresshandels
benötigen.
 



Benötigte Unterlagen

  • Angaben über die gesuchte Person (möglichst genau)
    (Name, Vorname und wenn möglich das Geburtsdatum)

Kosten

Auskünfte aus dem Melderegister sind kostenpflichtig. Die Kosten hat der Anfragende auch dann zu tragen, wenn z.B. eine Auskunft aus melderechtlichen Gründen nicht erteilt werden kann, die gesuchte Person nicht ermittelt werden kann oder die erteilte Auskunft bereits bekannt ist.

Gebühren je Fall:

Einfache, schriftliche Melderegisterauskunft:

10,00 Euro

erweiterte Melderegisterauskunft:

12,00 Euro

bei Nachfragen, Ermittlungen oder Rückgriff auf Meldeunterlagen außerhalb des Melderegisters:

15,00 Euro

Rechtliche Grundlagen

Die Richtigkeit der aus dem Melderegister erteilten Auskünfte ist abhängig von der Erfüllung der gesetzlichen Meldepflicht. Die Meldebehörde gibt daher nur Auskunft über Meldeverhältnisse. Eine Gewähr für die Richtigkeit der Auskunft wird daher nicht übernommen. Die Ermittlung tatsächlicher Wohnverhältnisse für private Zwecke, etwa zur Feststellung der Wohnung eines Schuldners bei unrichtigen Meldeverhältnissen, gehört nicht zu den Aufgaben der Meldebehörde. Ergebnisse von internen Ermittlungen, z.B. in Owi-Verfahren bei Verstößen gegen die Meldepflichten werden nicht mitgeteilt. Es obliegt dem Anfragenden, erneute – gebührenpflichtige – Auskünfte aus dem Melderegister zu beantragen.

Voraussetzungen

Melderegisterauskünfte werden grundsätzlich nur (ur)schriftlich, nicht telefonisch, erteilt.

Auskünfte werden nur erteilt, wenn die Gebühren entrichtet sind. Wir bitten Sie daher, Ihrer Anfrage einen (Blanko-)Verrechnungsscheck beizufügen. Eine Kopie der vom Kreditinstitut bestätigten Einzahlung/Überweisung genügt (bei Überweisung bitte Aktenzeichen angeben: 33-150). Eine Auskunftserteilung auf Rechnung erfolgt nicht. Briefmarken werden als Zahlungsmittel nicht entgegengenommen.

Downloads

Links

Formulare & Online-Dienste

 
 
 
Hauptanschrift

Bürgerbüro

Markt 1
96450 Coburg
Telefon: 09561/ 89-1111
Fax: 09561/ 89-2111
buergerbuero@coburg.de
http://www.coburg.de/buergerbuero

Stadtplanlink


Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag
8.30 bis 15.30 Uhr

Donnerstag
8.30 bis 18.00 Uhr

Samstag
9.00 bis 12.00 Uhr