zurück zur letzten Seite

Mittagsverpflegung

Übersicht

Amt für Schulen, Kultur und Bildung - Mittagsverpflegung


Armut soll in Coburg nicht dazu führen, dass Kinder auf ein warmes Mittagessen verzichten müssen.

Mit der Einführung des Bildungs- und Teilhabepakets zum 01.01.2011 besteht für sozial schwache Familien die Möglichkeit, einen finanziellen Zuschuss zu beantragen. Bis auf einen Eigenanteil von einem Euro pro Essen, werden alle anfallenden Kosten übernommen. Entsprechende Anträge können im Bildungsbüro der Stadt Coburg gestellt werden. Antragsunterlagen können unter "Bildung und Teilhabe" gedownloadet werden.



Antragstellung

Der Antrag wird von der Schule ausgegeben und ist dort wieder abzugeben.

Benötigte Unterlagen

Zur Prüfung der Bedürftigkeit sind folgende aktuellen Nachweise - ohne die der Antrag nicht bearbeitet werden kann - beizufügen:

• Coburg - Pass
• Bescheid über den Bezug von Hartz IV - Leistungen
• Bescheid über den Bezug von Hilfe zum Lebensunterhalt
• Bescheid über den Bezug des Kinderzuschlages oder
• Wohngeldbescheid

Voraussetzungen

Anspruchsberechtigt sind Schüler, die grundsätzlich mindestens an vier Tagen wöchentlich an der
Mittagsverpflegung teilnehmen und deren Eltern, bzw. sie selbst, eine der nachfolgenden Leistungen erhalten:

• Hilfe nach dem SGB II (Hartz IV),
• Hilfe nach dem SGB XII (Hilfe zum Lebensunterhalt),
• Kinderzuschlag nach § 6 a Bundeskindergeldgesetz oder
• Wohngeld nach dem Wohngeldgesetz