Coburger Museumsnacht 2018

Coburger Museumsnacht

14. Nacht der Kontraste
Alte Mauern, spannende Locations, bestes Entertainment
Samstag, 8. September 2018

Die 14. Nacht der Kontraste am 8. September verspricht sprach- und klanggewaltige Erlebnisse

Am Samstag, 08. September 2018, findet zum 14. Mal die Coburger Museumsnacht unter dem Motto „Nacht der Kontraste“ statt. Die Veranstaltung ist zusammen mit dem Sambafestival und dem „Open Air Sommer“ DAS große Highlight im Kulturkalender der Vestestadt. Über 10.000 Nachtschwärmer aus Coburg, ganz Nordbayern und dem Süden Thüringens besuchen jährlich das kultige Event.

23 historische und interessante Orte – von den altehrwürdigen Mauern der Veste Coburg bis zur markanten Industriearchitektur der Firma Brose – öffnen überall in der Stadt zur „Nacht der Kontraste“ von 18 bis 1 Uhr ihre Pforten.

Auch beim Kulturprogramm sind die Kontraste Trumpf. Während der Museumsnacht sorgen fast 30 internationale und regionale Künstler und Bands aus den Sparten Musik, Comedy und Performance in wunderschön illuminierten Museen, Schlössern, Burgen und Parks für anregende Unterhaltung und tolle Stimmung. Darunter das Feuerbach-­Quartett, das im Riesensaal von Schloss Ehrenburg fetzige Rocksongs in klassischen Streicherarrangements darbietet oder die rasante Filmshow des Künstlerduos Radio Influenza im Theater in der Reithalle.
In der Kirche St. Augustin geht es mit Suzan Baker & Dennis Lüddicke auf eine Reise durch Jazz, R’n’B, Pop, Rock, Soul und Reggae. Südamerikanische Rhythmen à go go gibt’s mit Mambo Franconia im Gebäude 25 der Firma Brose

Einen neuen Publikumsmagneten haben die Veranstalter mit der großen Mitternachtsshow um 23.30 Uhr im Innenhof der Veste Coburg geschaffen. Dort begeistert die bekannte A-­ Cappella-­Gruppe VIVA VOCE die Besucher. Im Vorprogramm singt das Vocalensemble Coburg. Ebenfalls neu: Die „Nacht der Kontraste“ wird durch „Pop-­Up-­Museen“, die exklusiv nur für die Museumsnacht öffnen, bereichert. Den Start machen die Exponate des Friedensmuseums Meeder e.V. in den Räumen der Coburger Wohnbau. Gezeigt wird unter anderem eine berührende Ausstellung über das Leben der, für den Friedensnobelpreis nominierten Coburger Pazifistin, Anna B. Eckstein.

Programm zur Museumsnacht 2018 downloaden >>

 

Alle Informationen zu Coburgs schönster Nacht finden Sie im Internet

unter www.museumsnacht-coburg.de
und auf Facebook >>

 

Allgemeine Informationen

Beginn: 18 Uhr
Ende: 1 Uhr (einige teilnehmende Orte und Sehenswürdigkeiten bis 24 Uhr, s. Programmheft)
Schauplätze: 23
Eintritt: Vorverkauf 7 Euro, Abendkasse 9 Euro, ermäßigt 6 Euro (Kinder bis 14 Jahre frei)
Vorverkauf: Tourist-­Information Veste Coburg, Schloss Ehrenburg, Naturkunde-­Museum, Buchhandlung Riemann, Schachtebeck (Bad Rodach), Buchhandlung Stache (Neustadt & Rödental), Coburger Tageblatt, Neue Presse, VR-­Bank Coburg, Leuchten Stirtzel
KARTEN ONLINE auf Reservix.de erhätlich
Veranstalter: Coburger Landesstiftung
Organisation & Programm: Oli Schneider – Agentur Streckenbach GmbH & Co. KG, Ebersdorf – Tel. 09562 7844025 – info@museumsnacht-­coburg.de