SUB Coburg ist Bunt

2. Coburger Integrationskonferenz

7. November 2018, 12:30-17:30 Uhr

 
Coburg hat wie viele Städte seit mehreren Jahrzehnten praktische Erfahrungen in der Integrationsarbeit. Seit 2009 besteht ein umfassendes Rahmenkonzept zur Integration, welches in der überarbeiteten Fortschreibung seit 2017 mit seinen verschiedenen Handlungsfeldern nun als Integrationskonzept vorliegt.
 
Bildung stellt hier ein zentrales Handlungsfeld dar und ist als Basis für die Umsetzung der strategischen Ziele des Integrationskonzeptes zu verstehen. Bildung ist also ein zentraler Schlüssel zur Integration (Art. 3 Bay.IntG) und eine wichtige Grundlage des Ankommens und zur Teilhabe. Alle Bildungsakteure leisten mit ihren Angeboten und Engagement hierzu eine wichtige Arbeit und bieten einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung positiver Bildungsbiographien und zur Förderung gesellschaftlicher Teilhabe.
 
Mit der Integrationskonferenz 2018 möchten wir Ihnen einen Einblick in die wichtigsten Bausteine für Bildungsarbeit im Kontext der Integration bieten. Wir wollen miteinander ins Gespräch kommen und gemeinsam überlegen, welche weiteren Schritte sinnvoll und notwendig sind, um als Kommune eine gelingende Integration zu gewährleisten. Unsere Ergebnisse fließen als Maßnahmen in die Fortschreibung des Integrationskonzeptes ein.
 
Folgende Fragen stehen dabei im Mittelpunkt:
  • Wie sehen diese Angebote in Coburg aus?
  • Was sind Voraussetzungen, um Bildungsangebote annehmen zu können?
  • Wo besteht noch weiterer Handlungsbedarf, um Integration durch Bildung zu fördern?
  • Welche Aufgaben ergeben sich hieraus für das Integrationsmanagement für die Stadt Coburg?

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme und einen regen und ergebnisreichen Austausch!

 

Zum Anmeldeformular >>

 

Veranstalter

Stadt Coburg, Sozialreferat, Rainer Klein, Integrationsbeauftragter
Stadt Coburg, Amt für Schulen Kultur und Bildung, Karin Hübner-Zech, Koordinierungsstelle der Bildungsangebote für Neuzugewanderte
 

Veranstaltungsort

Haus Contakt
Untere Realschulstraße 3
96450 Coburg
www.morizkirche-coburg.de/ort_haus_contakt

 

 

Programm

 

 
12:30 Uhr   Ankommen mit Imbiss
13:00 Uhr   Begrüßung/Grußwort
Thomas Nowak, 3. Bürgermeister der Stadt Coburg, Sozialreferat
13:10 Uhr   Impulsvortrag
Integrationsbeauftragte/r der bayerischen Regierung
13:30 Uhr   "Schulische und gesellschaftliche Integration"
Dr. Pierette Herzberger-Fofana
Stadträtin der Stadt Erlangen
13:50 Uhr   Musikalischer Vortrag
Musikschule Coburg
14:00 Uhr   Lesung aus dem Buch "Fern von Aleppo"
Faisal Hamdo
14:15 Uhr   Vorstellung der Themen-Tische
14:45 Uhr   Kaffeepause
15:15 Uhr   Speed-Dating an den jeweiligen Themen-Tischen
Themen-Tisch 1   TAFF
Wie wichtig ist psychosoziale Stabilität als Grundlage für Bildung? - Psychoedukation als Bildungsauftrag
Hedwig Sonanini, TAFF-Koordinatorin Oberfranken West
Dr. Astrid Utler, TAFF-Leitung
Themen-Tisch 2   Interkulturelle Elternarbeit
Was ist für eine gelingende "interkulturelle" Elternarbeit notwendig?
Jasmin Müller-Alefeld, Schulleitung Grundschule Neuses
Stephy Beck, Leitung Kinderhaus LEO Coburg Caritasverband Coburg e.V.
Themen-Tisch 3   Vom „DIE“ zum „WIR“ (politische und gesellschaftliche Bildung)
Vermittlung von gesellschaftlichen Werten und Normen der Aufnahmegesellschaft - Sensibilisierung von Hürden
Asylsozialberatung für die Stadt Coburg
Janine Kolb, Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Coburg e.V.
Dietmar Grossmann, Diakonisches Werk Kronach
Themen-Tisch 4   Sprache lernen - Mehrsprachigkeit als Schatz und wichtiger Baustein für Identität
Beleuchtung der Bedeutsamkeit der Muttersprache und Austausch über "das richtige" Erlernen von Sprachen unter Berücksichtigung individueller Ressourcen
Roza Koch, Koordinatorin Stadtteilmütterprojekt Wüstenahorn
Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Coburg e.V.
Themen-Tisch 5   Thema Alltags-Rassimus und institutioneller Rassismus
Sabine Unger, Kochen für Weltbürger, Verein "Schmetterlingseffekt e.V." - gegen Rassismus
Raphael Ekambra, Doktorand am Lehrstuhl Sozialpädagogik der Universität Bamberg
Themen-Tisch 6   Leichte Sprache (interkulturelle Sensibilisierung)
Wie müssen z.B. Elternbriefe, Informationsschreiben, -veranstaltungen, etc. gestaltet sein, um Personen mit (noch) geringen Sprachkenntnissen oder einer Lernschwäche oder -behinderung entsprechend gut erreichen zu können?
Julia Flötemann und Tizian Späth, Offene Behindertenarbeit Oberfranken
Jürgen Christenn, Jugendmigrationsdienst, SKF-Bamberg
Themen-Tisch 7   Berufsschule/Berufsintegrationsklassen – Chance und Herausforderung
Inga Welsch, Lehrkraft Staatliche Berufsschule II, Coburg
Werner Schmidt, Lehrkraft, Berufliches Schulzentrum I, Coburg
Themen-Tisch 8   Integrationskurse und Erstorientierungskurse
Überblick über die (Konzepte der) Integrations

Judith Apfel, Alexandra Dimitrouka, Rita Sommer, bfz Coburg
16:50 Uhr   Sportakrobatik
Coburger Turnerschaft 1861 e.V.
17:00 Uhr   Vorstellung der Ergebnisse der Themen-Tische im Gremium in drei Sätzen
17:30 Uhr   Musikalischer Vortrag
Musikschule Coburg
17:35 Uhr   Abschlussworte
Rainer Klein, Integrationsbeauftragter der Stadt Coburg
17:45 Uhr   Ausklang der Veranstaltung

 

Moderation: Thomas Apfel (Radio EINS, Kinderbeauftragter der Stadt Coburg)

 

 


Zurück zum Artikel