Aktuelle Themen

WI / News 1 / Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Coburg mbH ist gerne für Sie da:

Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 09561 892301 oder per Mail an wifoeg@coburg.de.

 

Informationen für Unternehmen -  Corona-Strategie Bayern

Das Bayerische Gesundheitsministerium informiert Sie zum neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und klärt Sie über Schutzmaßnahmen auf. 

 

Informationen für Unternehmen - Überbrückungshilfe Corona

Soforthilfeprogramm der Bundesregierung

Nach der Bayerischen Staatsregierung hat auch die Bundesregierung ein Soforthilfeprogramm für Betriebe und Freiberufler aufgelegt. Die Verzahnung der beiden Programme ermöglicht höhere Zahlungen für alle abgedeckten Betriebsgrößen.

Letztmalige Antragstellung war am 31. Mai 2020 möglich! (Dies gilt sowohl für das Soforthilfe-Programm des Bundes als auch für das Soforthilfeprogramm des Freistaates Bayern.)

Das Anschlussprogramm "Überbrückungshilfe" des Bundes wurde am 08. Juli 2020 gestartet. Die Überbrückungshilfe ist ein branchenübergreifendes Bundesprogramm mit einer Laufzeit von drei Monaten (neu bis Ende des Jahres 2020) und einem Programmvolumen von maximal 24,6 Milliarden Euro. Sie bietet finanzielle Unterstützung für kleine und mittelständische Unternehmen, Selbst6ständige sowie geminnützige Organisationen. Sie hilft, Umsatzrückgänge während der Corona-Krise abzumildern. Die Förderung ist ein gemeinsames Angebot von Bund und Ländern.

Die Antragsfrist für die Fördermonate Juni bis August 2020 ist am 9. Oktober abgelaufen. Neue Anträge können nicht mehr gestellt werden. Änderungsanträge sind noch bis zum 30. November 2020 möglich.


Überbrückungshilfe Corona - 2. Phase (September - Dezember 2020)

Die zweite Phase der Corona-Überbrückungshilfe kann für maximal vier Monate (September, Oktober, November und Dezember 2020) beantragt werden. Die Förderhöhe bemisst sich nach den erwarteten Umsatzeinbrüchen der Fördermonate September, Oktober, November und Dezember 2020 im Verhältnis zu den jeweiligen Vergleichsmonaten im Vorjahr.

Die Antragsfrist endet am 31. Dezember 2020.

Weitere Informationen:

 

Informationen für freischaffende Künstlerinnen und Künstler - Hilfsprogramm

Der Ministerrat hat am 21. April 2020 ein neues Hilfsprogramm für freischaffende Künstlerinnen und Künstler beschlossen. Antragsberechtigt waren soloselbstständige Künstlerinnen und Künstler mit Hauptwohnsitz in Bayern (Stichtag: 01.04.2020), die eine Versicherung nach Künstlersozialversicherungsgesetz nachweisen können. Eine Antragsstellung ist momentan nicht mehr möglich, da das Programm zum 30.09.2020 ausgelaufen ist. Über nachfolgende Maßnahmen wird derzeit noch beraten. 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Informationen für Unternehmen -  Umsetzung der Hygienemaßnahmen

Als Unterstützung für die Erstellung eines  Schutz- und Hygienekonzeptes sowie eines Parkplatzkonzeptes finden Sie hier eine Checkliste des Bayerischen Staatsministerium. 

Empfohlene Maßnahmen zum Schutz von Mitarbeitern und Kunden können Sie hier einlesen.

Auf einer Sonderseite des Handelsverbands Bayern (HBE) finden Sie verschiedene Vordrucke für Abstandsschilder im Kassenbereich oder z.B. den Aushang der Hygieneregeln.

Die Kollegen der IHK zu Coburg haben Informationen aufbereitet, wo Sie sich über Angeboten von Lieferanten spezieller Schutzausrüstung, wie Mund-Nase-Masken, Spritzschutzvorkehrungen etc. informieren können. Diesen finden Sie hier

Hier finden Sie das Hygienekonzept der Bayerischen Staatsregierung (Stand: 13.05.2020).

 

Informationen für Unternehmen - Verdienstausfallentschädigung / Kurzarbeitergeld / Grundsicherung

Verdienstausfallentschädigung

Wer aufgrund eines Tätigkeitsverbotes nach dem Infektionsschutzgesetz gehindert ist, seiner Erwerbstätigkeit nachzugehen und dadurch einen Verdienstausfall erleidet, erhält bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen eine Entschädigug.

Den entsprechenden Link finden Sie hier: Weitere Informationen zur Verdienstausfallentschädigung gem. § 56 Infektionsschutzgesetz

 

Kurzarbeitergeld

Kurzarbeitergeld hilft, Ihrem Betrieb wertvolle Arbeitskräfte zu erhalten, auch wenn Ihre Beschäftigten vorübergehend zu wenig Arbeit haben. Für die Zeit der Kurzarbeit ersetzt es Ihnen einen Teil des Entgelts für Ihre Beschäftigten. Außerdem werden Ihnen die Sozialversicherungsbeiträge abzüglich der Arbeitslosenversicherung pauschaliert erstattet. 

Weitere Informationen zum Thema "Kurzarbeitergeld bei COVID-19" erhalten sie hier!

 

Grundsicherung

Informationen zur Hilfe in Form von Leistungen der Grundsicherung für Arbeitssuchende (auch genannt: Arbeitslosengeld II) erhalten sie unter folgendem Link:

Leistungen der Grundsicherung

 

Informationen für Unternehmen - Bundesprogramm "Ausbildungsplätze sichern"

Es gibt Ausbildungsprämien für kleine und mittlere Unternehmen, die ihr Ausbildungsniveau in dem im Jahr 2020 neu beginnenden Ausbildungsjahr im Vergleich zu den drei Vorjahren beibehalten oder sogar erhöhen, für Unternehmen, die Auszubildende von anderen Unternehmen übernehmen und für Unternehmen, die ihre Auszubildenden nicht in Kurzarbeit schicken.

Hier finden Sie alle Informationen über das Bundesprogramm.

 

Informationen für Unternehmen - Angebote LfA Förderbank Bayern / KfW - Schnellkredit 2020

Die LfA unterstützt Unternehmen bei der Bewältigung der Corona-Krise mit Krediten und Risikoübernahmen.

Eine Zusammenstellung aller Angebote der Corona-Hilfen der LfA finden Sie hier!

 

Informationen für Unternehmen - Steuerstundung

Hier finden Sie gebündelt Informationen und Formulare zur steuerlichen Entlastung für die Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie.

 

Informationen für Unternehmen - Kindertagesbetreuung

Was Eltern wissen müssen in Bezug auf Kindertagewseinrichtungen, Kindertagespflegestellen oder Heilpädagogische Tagesstätten.

Alle Informationen hierzu finden sie hier!

Für direkte Anfragen zur Kindernotbetreuung für das Stadtgebiet Coburg steht Ihnen Frau Anja Vichtl unter der 09561/891544 oder unter anja.vichtl@coburg.de zur Verfügung.

 

Weitere Informationen & Angebote

Hotline der Bayerischen Staatsregierung

(täglich von 8 - 18 Uhr)

089 / 122 220

 

Gesundheitsamt Coburg

09561 5140

 

Weitere wichtige Telefonnummern

 

IHK Corona Virus

Corona-Hotline der IHK zu Coburg: 09561/7426-776

 

Alle hier genannten Informationen sind lediglich Hilfestellung und ersetzen keinesfalls die Beratung durch einen Rechtsanwalt, Steuerberater oder andere behördliche Fachstellen. Insofern verstehen sich alle angebotenen Informationen ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit.

Sie erhalten diese Informationen von der Wifög Stadt Coburg. Wir sind keine Förderstelle, sondern beraten und informieren über die Unterstützungsmaßnahmen der verschiedenen Förderstellen.

 


Zurück zum Artikel

 
 
 
Standby License
Standby License