Aktuelle Themen

WI / News 0 / Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Die MitarbeiterInnen der Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Coburg mbH (Wifög) erreichen Sie nach wie vor zu den gewohnten Öffnungszeiten per Telefon und E-Mail:

Montag - Donnerstag 8.30 - 16.00 Uhr

Freitag 8.30 - 15.00 Uhr

Die MitarbeiterInnen stehen Ihnen gerne als Ansprechpartner für all Ihre Fragen zur Verfügung!

Hotline für Unternehmen: 09561/892301

Anbei finden Sie die Allgemeinverfügung des Gesundheitsministeriums zur vorläufigen Ausgangsbeschränkung anlässliche der Corona-Pandemie - Stand 20.03.2020

Das Bayerische Wirtschaftsministerium hat Erläuterungen für die Beschränkungen während der Coronakrise zusammengestellt. Darin wird erklärt: Was ist durch die Allgemeinverfüugungen erlaubt und was ist nicht erlaubt. In der nachfolgenden Positivliste wird nur auf bekanntgewordene Zweifelsfälle eingegangen. Sie dient nur als ergänzende Auslegungshilfe für die Allgemeinverfügungen.

Positivliste: Welche Geschäfte sollen weiterhin öffnen dürfen? (Stand: 30.03.2020)

Sollten Unsicherheiten zum Thema "Schließungen" bestehen, dann wenden Sie sich bitte an das Rechtsamt der Stadt Coburg, Herrn Willi Kuballa unter der Rufnummer: 09561/891300

Informationen für Unternehmen 

Derzeit werden auf allen staatlichen Ebenen Unterstützungsangebote entwickelt und bereitgestellt. Wir als Wirtschaftsförderung stellen für Sie laufend Informationen zusammen, um die Hilfen schnell und unbürokratisch bei Ihnen im Betrieb ankommen zu lassen:

Eine direkte kommunale Förderung ist aus rechtlichen Gründen laut Aussage der Regierung von Oberfranken bzw. des Freistaates Bayern bis auf Weiteres nicht vorgesehen.

 

Update 31.03.2020 - Soforthilfeprogramm der Bundesregierung

Nach der Bayerischen Staatsregierung hat auch die Bundesregierung ein Soforthilfeprogramm für Betriebe und Freiberufler aufgelegt. Die Verzahnung der beiden Programme ermöglicht höhere Zahlungen für alle abgedeckten Betriebsgrößen.

Wenn Sie von den höheren Konditionen des Bundes- und Landesprogramms profitieren wollen, stellen Sie bitte einen neuen elektronischen Antrag.

Falls Sie schon einen Antrag gestellt haben (unabhängig davon, ob Sie schon einen Bescheid oder eine Auszahlung erhalten haben), kreuzen Sie dies bitte im elektronischen Antragsformular an!

Die Soforthilfe ist gestaffelt nach der Zahl der Erwerbstätigen und beträgt:

  • bis zu 5 Erwerbstätige 9.000 Euro,
  • bis zu 10 Erwerbstätige 15.000 Euro,
  • bis zu 50 Erwerbstätige 30.000 Euro,
  • bis zu 250 Erwerbstätige 50.000 Euro.

Obergrenze für die Höhe der Finanzhilfe ist der Betrag des durch die Corona-Krise verursachten Liquiditätsengpasses.

Zur Umrechnung von Teilzeitkräften und 450 Euro-Jobs in Vollzeitäquivalente:

  • Mitarbeiter bis 20 Stunden = Faktor 0,5
  • Mitarbeiter bis 30 Stunden = Faktor 0,75
  • Mitarbeiter über 30 Stunden = Faktor 1
  • Mitarbeiter auf 450 Euro-Basis = Faktor 0,3

Alle weiteren Informationen zur Soforthilfe der Bundesregierung finden sie hier!

Download: Richtlinie für die Soforthilfe (PDF)

 

Unterstützung der Stadt Coburg - Arbeitgeberbescheinigung

Vor dem Hintergrund der aktuellen Ausgangsbeschränkung erstellen Arbeitgeber derzeit bundesweit Bescheinigungen für Mitarbeiter/innen. Menschen sollen so auf Ihrem Weg zur Arbeit etwaige Polizeikontrollen passieren können.

Anbei bieten wir Ihnen einen Link Arbeitgeberbestätigung mit dem Sie unkompliziert die notwendigen Arbeitgeberbescheinigungen für Ihre Mitarbeitenden selbst erstellen können. Das Formular kann entsprechend von der Geschäftsleitung oder auch den einzelnen Mitarbeitern/innen ausgefüllt und anschließend direkt heruntergeladen werden. Das PDF enthält jedoch den Hinweis, dass die Bescheinigung nur mit entsprechendem Unternehmensstempel, ersatzweise Unterschrift sowie in Verbindung mit einem Ausweis gültig ist.

Bei diesen Arbeitsgeberbescheinigungen können wir Ihnen versichern, dass Sie von der Polizei anerkannt werden. Diese Garantie können wir Ihnen bei anderen Vorlagen, auch von Verbänden und sonstigen Einrichtungen, leider nicht geben.

Falls Sie Fragen haben steht Ihnen die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Coburg mbH gerne zur Verfügung. Diese erreichen Sie unter wifoeg@coburg.de oder per Tel. 09561/892301.

 

Verdienstausfallentschädigung

Wer aufgrund eines Tätigkeitsverbotes nach dem Infektionsschutzgesetz gehindert ist, seiner Erwerbstätigkeit nachzugehen und dadurch einen Verdienstausfall erleidet, erhält bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen eine Entschädigug.

Den entsprechenden Link finden Sie hier: Weitere Informationen zur Verdienstausfallentschädigung gem. § 56 Infektionsschutzgesetz

 

Kurzarbeitergeld

Ziel ist der Erhalt der Arbeitsplätze bei vorübergehendem Arbeitsausfall, die Vermeidung von Entlassungen eingearbeiteter Kräfte, sowie ein teilweiser Ersatz des durch die Kurzarbeit bedingten Entgeltausfalls.

Fakten:

  • Lohnersatzleistung
  • Antragsberechtigt sind Betriebe oder Betriebsabteilungen, bei denen mindestens ein Arbeitnehmer beschäftigt ist
  • Anfallende Sozialversicherungsbeiträge werden für ausgefallene Arbeitsstunden zu 100 Prozent erstattet
  • LeiharbeitnehmerInnen können ebenfalls in Kurzarbeit gehen und haben Anspruch auf Kurzarbeitergeld
  • In Betrieben, in denen Vereinbarungen zu Arbeitszeitschwankungen genutzt werden, wird auf den Aufbau negativer Arbeitszeitkonten verzichtet
  • Antragstellung bei der örtlichen Arbeitsagentur
  • Ansprechpartner ist die gebührenfreie Hotline des Arbeitgeber-Services der Bundesagentur für Arbeit unter 0800/555520

 

LfA-Universalkredit

Zur Bewältigung der aktuellen Krise und Schaffung von Liquidität mit kurz- bis mittelfristiger Perspektive und beispielsweise zur Vorfinanzierung von saisonalen Geschäften mit umfangreicherem Finanzierungsbedarf ist der Universalkredit der LfA-Förderbank Bayern derzeit eine praktikable Variante unter den LfA-Krediten.

Fakten:

  • zinsvergünstigter Kredit, bei dem der Staat das Ausfallrisiko überwiegend übernimmt
  • Antragsberechtigt sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft mit einem Jahresumsatz (Konzernumsatz) bis einschließlich 500 Millionen Euro und Angehörige der Freien Berufe 
  • Finanziert werden Investitionen, die Anschaffung von Warenlagern sowie der allgemeine Betriebsmittelbedarf einschließlich Umschuldung kurzfristiger Verbindlichekeiten
  • Darlehenshöchstbetrag: 10 Millionen Euro
  • Die Laufzeit beträgt zw. 3 und 20 Jahren
  • Soweit ein Darlehen bis 4 Mio. Euro bankmäßig nicht ausrechend abgesichert werden kann, ist für Unternehmen mit einem Konzernumsatz bis einschließlich 500 Millionen Euro eine 80 % Haftungsfreistellung möglich
  • Für Haftungsfreistellungen bis 500.000 Euro gilt zudem ein vereinfachtes Beantragungs- und Bearbeitungsverfahren
  • Die Antragstellung muss über Ihre Hausbank laufen, diese kann Sie auch zum Programm beraten
  • Weitere telefonische Beratung direkt bei der LfA-Förderberatung unter 089/2124100

 

LfA-Bürgschaften

Zur Bewältigung der aktuellen Krise kann die LfA Unternehmenskredite mit Bürgschaften mittel- bis längerfristig absichern.

Fakten:

  • Ausfallbürgschaft der Förderbank LfA
  • Antragsberechtigt sind mittelständische gewerbliche Unternehmen und Angehörige der Freien Berufe
  • Bürgschaften der LfA können grundsätzlich auch für Betriebsmittelfinanzierungen beantragt werden
  • Der maximale Bürgschaftssatz wird - für Betriebsmittel-, Rettungs- und Umstrukturierungsbürgschaften sowie bei Konsolidierungsdarlehen - auf einheitlich 80 % des Kreditbetrages angehoben
  • Bei Bürgschaften der LfA bis 500.000 Euro gilt auch das vereinfachte Beantragungs- und Bearbeitungsverfahren wie bei Haftungsfreistellungen bis 500.000 Euro
  • Die Laufzeit beträgt in der Regel längstens 15 Jahre
  • Bürgschaften der LfA werden bis zu einem Betrag von 5 Mio. Euro übernommen, darüber hinaus sind auch Staatsbürgschaften möglich
  • Für Handwerk, Handel, Hotels und Gaststätten sowie Gartenbaubetriebe stehen Bürgschaften der Bürgschaftsbank Bayern GmbH zur Verfügung
  • Die Antragstellung der LfA-Bürgschaft erfolgt ausschließlich über Ihre Hausbank im Rahmen der Kreditvergabe. 
  • Weitere telefonische Beratung direkt bei der LfA-Förderberatung unter 089/2124100

 

LfA-Akutkredit

Mit dem Akutkredit könenn überhöhte kurzfristige Verbindlichkeiten in langfristiges Fremdkapital zinsgünstig umgeschuldet werden.

Fakten:

  • zinsvergünstigter Kredit, bei dem der Staat das Ausfallrisiko überwiegend übernimmt
  • Antragsberechtigt sind mittelständische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft
  • Darlehenshöchstbetrag: 2 Mio. Euro
  • Laufzeit wahlweise vier, acht oder zwölf Jahre
  • ein bzw. zwei tilgungsfreie Jahre
  • Die Antragstellung muss über Ihre Hausbank laufen.
  • Weitere telefonische Beratung direkt bei der LfA-Förderberatung unter 089/2124100

Eine Zusammenfassung aller aktuellen Instrumente der LfA auf der folgenden Homepage.

 

Steuerstundung

Das Finanzamt gewährt Ihnen die Möglichkeit, Steuerzahlungen aufzuschieben, um Ihre aktuelle finanzielle Lage zu entspannen.

Fakten:

  • Steuererleichterung aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus
  • Antragsberechtigt sind Unternehmer, Selbständige und Privatpersonen
  • Einkommen-, Körperschaft- und Umsatzsteuer können gestundet sowie Vorauszahlungen der Gewerbesteuer auf null gesetzt werden
  • Bis zu einer etwaigen bundeseinheitlichen Regelung gilt Folgendes: Auf die üblichen Stundungszinsen in Höhe von 0,5 % pro Monat können die Finanzämter im konkreten Einzelfall teilweise oder ganz verzichten, wenn glaubhaft gemacht wird, dass für die fehlende Liquidität die Corona-Epidemie ursächlich ist
  • Antragstellung
  • Antrag erfolgt bei Ihrem zuständigen Finanzamt
  • Ansprechpartner ist die Stundungs- und Erlassstelle im Finanzamt Coburg unter 09561/646446

Aufgrund der aktuellen Situation besteht auch die Möglichkeit bei den Krankenkassen für den Beitragsmonat März 2020 einen Antrag auf Stundung der Sozialversicherungsbeiträge zu stellen. Ob die jeweiligen Krankenkassen diesem zustimmen, kann nicht garantiert werden. Es handelt sich rein um eine Verschiebung der Beiträge und die Nachzahlung der Beiträge zum benehmigten Stundungstermin muss erfolgen.

 

Kindertagesbetreuung

Grundsätzlich gilt von Montag, den 16.03.2020, bis Sonntag, den 19.04.2020, ein Betreuungsverbot für Kinder in Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen oder Heilpädagogischen Tagesstätten. Alle allgemeinen Informationen zur Notbetreuung finden sie hier!

Für direkte Anfragen zur Kindernotbetreuung für das Stadtgebiet Coburg steht Ihnen Frau Anja Vichtl unter der 09561/891544 oder unter anja.vichtl@coburg.de zur Verfügung.

Weitere Informationen 

Die Industrie- und Handelskammer zu Coburg hat einen Ratgeber zum Thema "Corona-Virus: Arbeitsausfall, Arbeitsschutz, Dienstreisen, Förderungen und Reiserecht - was ist zu beachten?" veröffentlicht:

https://www.coburg.ihk.de/1170-0-Corona-Virus-Dienstreisen-Arbeitsausfall-Arbeitsschutz-und-Reiserecht---was-ist-zu-beachten.html

Corona-Hotline der IHK zu Coburg: 09561/7426-776

 

RETTE DEINEN LIEBLINGSLADEN

Gutscheine kaufen und Superheld werden - unterstützen Sie Ihre Lieblingsläden in Coburg!

 

Die Initiative Zukunft.Coburg.Digital hat kurzfristig eine "Digitale Ersthilfe – aus dem Netzwerk, für das Netzwerk" zur Verfügung gestellt. In den kommenden zwei Wochen wird es fünf Online-Sprechstunden für Unternehmen, Mitarbeiter und Interessierte zu den Themen Arbeitsprozesse, Home Office, digitale Buchhaltung, Krisenbewältigung, Anwendungen zur digitalen Kommunikation und neuen Vertriebswegen geben.

Genauere Informationen finden Sie hier.

 

Das Startup movaco, welches bei der Initiative Zukunft.Coburg.Digital beheimatet ist möchte die regionalen Unternehmen unterstützen, deren Mitarbeiter in der Coronakrise nicht im Homeoffice arbeiten können und daher den täglichen Weg zur Arbeitsstätte mit dem ÖPNV aufnehmen müssen:

Movaco - Wir wollen helfen!

 

Infotelefon des Bundesgesundheitsministeriums zum Coronavirus:

Telefon: 030 346465100

Montag - Donnerstag 8.00 - 18.00 Uhr

Freitag 8.00 - 12.00 Uhr

 

Alle hier genannten Informationen sind lediglich Hilfestellung und ersetzen keinesfalls die Beratung durch einen Rechtsanwalt, Steuerberater oder andere behördliche Fachstellen. Insofern verstehen sich alle angebotenen Informationen ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit.

Sie erhalten diese Informationen von der Wifög Stadt Coburg. Wir sind keine Förderstelle, sondern beraten und informieren über die Unterstützungsmaßnahmen der verschiedenen Förderstellen.

 


Zurück zum Artikel

 
 
 
Standby License
Standby License