DL Antragstellung

Prostitutionsausübung

Für die Anmeldung benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • 1 biometrisches Passfoto
  • Personalausweis oder Reisepass oder entsprechendes Passersatzdokument
  • Nachweis einer gesundheitlichen Beratung nach § 10 Abs. 1 ProstSchG (nicht älter als drei Monate)

Zur anonymen Ausübung Ihrer Tätigkeit  können Sie zusätzlich eine Aliasbescheinigung beantragen. Die Bescheinigung ist nicht personalisiert, sondern enthält eine „Künstlernamen“. Ansonsten ist sie identisch mit der normalen Anmeldebescheinigung.

Nichtdeutsche Staatsangehörige

Bei nichtdeutschen Staatsangehörigen, insbesondere aus Nicht-EU-Staaten sind ggf. die ausländerrechtlichen Bestimmungen zur Aufnahme einer selbständigen Erwerbstätigkeit zu beachten. Auskünfte darüber erteilt Ihnen die Ausländerbehörde.


Zurück zum Artikel