zurück zur letzten Seite

Jagdschein

Übersicht

Jagdschein


Die erste Erteilung eines Jagdscheines ist grundsätzlich davon abhängig, dass der Bewerber im Geltungsbereich des Bundesjagdgesetzes eine Jägerprüfung bestanden hat, die aus einem schriftlichen, einem mündlichen und einem praktischen Teil besteht. Der Jagdschein wird vom Ordnungsamt als Ein- oder Dreijahresjagdschein oder als Tagesjagdschein für 14 aufeinanderfolgende Tage erteilt.



Benötigte Unterlagen

  • Nachweis über die bestandene Jagdprüfung des Bundesjagdgesetzes

Kosten

Die Jagdscheingebühr einschließlich der Jagdabgabe zur Förderung des Jagdwesens beträgt grundsätzlich für

  • Jagdschein für 3 Jahre 150,00 €
  • Jagdschein für 1 Jahr 60,00 €
  • Tagesjagdschein 15,00 €
  • Jugendjagdschein 37,50 €
  • Falknerjagdschein für 3 Jahre 40,00 €
  • Falknerjagdschein für 1 Jahr 15,00 €
  • Falknertagesjagdschein 7,50 €

Rechtliche Grundlagen

Bundesjagdgesetz, das Bayer. Jagdgesetz und die Verordnung über die Jäger- und Falknerprüfung.

Voraussetzungen

Man muss eine Jagdprüfung des Bundesjagdgesetzes bestehen. Diese besteht aus einem schriftlichen, einem mündlichen und einem praktischen Teil.

Was noch?

Zuständige Stelle für die Anmeldung zur Prüfung ist die zentrale Jäger- und Falknerprüfungsbehörde am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Landshut.

Links

Formulare & Online-Dienste

 
 
 

Ansprechpartner/in

Herr Ehrenfried Kaiser

Abteilungsleiter öffentliche Sicherheit und Ordnung, Brand- und Katastrophenschutz

Ehrenfried.Kaiser@coburg.de

Telefon: 09561 / 89-1383
Fax: 09561 / 89-1177