Kommunale Jugendarbeit

CO-POLI. Lasst UNS mal machen

CO-POLI-was erwartet die Teilnehmenden >>>Spielbrett<<<

  • Nach der Anmeldung bringt das Organisationsteam alle Materialien (außer Stift und bei Wunsch Würfel) kompakt verpackt und kostenfrei in Jugendeinrichtungen, zu Schulklassen oder Treffs. Das Spiel besteht aus einem Spielplan, aus Kärtchen für Ereignisfelder und Aufgabenfelder. Auch Materialien für Spiele, Selbsttests und Gaudi sind beigepackt. Das Spielfeld ist 90x90 cm groß und kann aufgehängt oder liegend gespielt werden. Mit oder ohne zu würfeln werden die einzelenen Spielfelder "abgelaufen". Es ist ein guter Mix aus Frage/Antwort/Ideen, Selbsttests und Gaudi.
  • Fragen Ideen zu den einzelnen Themen/Aufgaben können auf beiliegenden, vorbereiteten Blättern eingetragen werden
  • Nun organisiert das Orgateam zeitnah Termine mit politischen Repräsentanten und Repräsentantinnen. Klar sind PolitikerInnen aus dem Einzugsbereich dazu herzlich eingeladen. Bei dem 1-maligen Treffen mit den PolitikerInnen können nun die beteiligten Jugendlichen ihre  Ideen und Lösungsansätze vorstellen.
  • Zeitlicher Umfang: Von wenigen Minuten (bei Befassung mit nur einer Spielstation) bis ca. 5 Stunden beim durchgängigen Spielen aller Spielfelder. Die Felder können aber zu unterschiedlichen Zeiten gespielt werden.
  • Zielgruppe: Jugendliche
  • Anmeldung bitte über Sibylle Oettle, Kreisjugendring Coburg per E-Mail: sibylle.oettle@kjr-coburg.de oder telefonisch unter 09563 1420.

CO-POLI. Lasst UNS mal machen ist eine Kooperation von Stadt- und Kreisjugendring, von EJOTT und BDKJ sowie den Landkreis und der Stadt Coburg


Zurück zum Artikel

 
 
 
 
Ansprechpartner/in

Frau Sibylle Oettle

Geschäftsführerin

Sibylle.Oettle@kjr-coburg.de

Telefon: 09563/1420
Fax: 09563/3280



 
 
 
Standby License
Standby License