Teilnehmer/-innen

AOK: Merkmale eines guten Schulranzens

Ein guter Schulranzen, erkennbar an dem Hinweis „Entspricht DIN 58124“ sowie TÜV/GS-Zeichen verteilt die Belastung gleichmäßig und stützt die Rückenpartie optimal. Dabei ist das Gewicht möglichst nah am Körper positioniert.

Optimale Konstruktion

Eine reiß-, bruch- und formfeste sowie kindgerechte Ausführung ist empfehlenswert. Der Ranzen soll hochformatig und nicht wesentlich breiter als die Schulterlinie sein. Ein körpergerechtes und atmungsaktives Rückenpolster sorgt für hohen Tragekomfort und optimale Drucklastverteilung. Die Polsterung ist nicht zu dick und zu weich, da der Ranzen sonst zu locker sitzt. Auf stabile Bauweise ist Wert zu legen, sie schützt nicht nur den Inhalt, sondern gibt dem Schulranzen die für eine gute Gewichtsverteilung nötige Eigenstabilität.

Eigengewicht

Damit der gepackte Ranzen nicht zu schwer wird, sollte sein Eigengewicht zwischen 1.100 g und 1.400 g betragen. Niedrigere Werte bedeuten Abstriche an der Stabilität, den Schutzfunktionen und dem Tragekomfort!

Tragegurte und Riemen

Die Gurte sind auf der ganzen Breite gepolstert und ca. 4 cm breit. Der Gurtabstand sollte nicht mehr als 13 Zentimeter betragen, die Gurte dürfen den Hals des Trägers allerdings nicht einengen. Die am unteren Ranzenrand befestigten Riemen sollten eine Mindestlänge von 50 cm haben. Die Verbindungsschnalle von Gurt und Riemen ist so konstruiert, dass die Riemen einhändig, stufenlos und leicht verstellbar sind. Wichtig ist auch ein ausreichend langer und bequemer Tragegriff für kurze Wege sowie zum Aufhängen der Taschen z. B. in der Schule.

Sicherheitsvorkehrungen

Die DIN 58124 besagt: 20 Prozent der Vorder- und Seitenflächen des Ranzens sind in Orangerot fluoreszierendem Material, mindestens 10 Prozent der Vorder- und Seitenflächen bestehen aus retroreflektierenden Leuchtstreifen.

Ein Schulranzen sollte es schon sein!

In den letzten Jahren ist der Freizeit-Rucksack als Schultasche modern geworden. Doch dessen „Leichtbauweise“ ist als Ranzen gänzlich ungeeignet! Zum einen leiden Bücher und Hefte. Zum anderen fehlt ihm die nötige Eigenstabilität sowie ausreichende Polsterung und damit „leidet“ der Rücken. Außerdem wird der Rucksack der „Coolness“ wegen meist viel zu tief getragen. Wir

In jeden Schulranzen gehört auch eine Pausenbrotbox. Wir schenken Ihnen für Ihren ABC-Schützling eine grüne Apfel-Snack-Box. Einfach anrufen unter 09561 72-444 (Stephan Preisz) und lassen Sie sich Ihre Box zuschicken.

   

 


Zurück zum Artikel

 
 
 
Standby License
Standby License