Getestete Spiele

My City

Verlag: Kosmos, ab 10 Jahre, 2-4 Spieler, zum Spiel des Jahres 2020 nominiert

Testbericht von Julia und Matthias, zwei erwachsenen Spielefans:

„Meine Stadt wird einzigartig! In dem Spiel "My City" erhält jeder Spieler ein eigenes leeres Spielbrett. Leer? Nein - nicht ganz. Ein Fluss führt von Norden nach Süden durch saftiggrüne Wiesenflächen, im Osten liegt ein großes Waldgebiet, während der Westen eher gebirgig ist. Nun haben die Spieler die Aufgabe, Gebäude möglichst so zu errichten, dass wenig Grünflächen zu sehen, Bäume allerdings nicht abgeholzt, Steine verwendet werden – im Tetrisprinzip, da die Gebäude unterschiedliche Formen haben. Am Ende einer Runde wird der Erfolg eines Spielers in Form von Fortschrittspunkten gemessen. Der Einstieg in das Spiel gelingt uns schnell. Nach einem kurzen Youtube-Video zur Regelerklärung waren wir nach wenigen Minuten startklar. Die erste Runde war schnell gespielt und machte schon Laune. Aber wie entwickelten sich unsere Städte denn nun zu einzigartigen Siedlungen weiter? Im Spiel sind acht Umschläge enthalten mit jeweils drei "Überraschungen" (Zubehör in Form von Stickern, neuen Gebäuden u.ä. sowie Regelerweiterungen) für die weiteren Runden. Wir errichteten in einer Spielrunde bspw. Kirchen, wurden mit Überschwemmungen konfrontiert - mehr wird an dieser Stelle nicht verraten. In jeder Runde kamen durch die Regelerweiterungen neue Aspekte in das Spiel. Mit Stickern, die wir in den einzelnen Kapiteln erhielten, verwandelte sich unser Spielbrett auch optisch nach und nach in eine einzigartige Stadt. Spannung war vorhanden - wir wollten natürlich schnell herausfinden, welche Herausforderung oder Aufgabe im nächsten Umschlag auf uns wartete. Definitiv ein Spiel, was wir nur ungern unterbrochen haben, weil es wirklich Spaß machte. Nach 24 zum Teil hart umkämpften Runden stand der Gesamtsieger fest und unsere Spielbretter hatten sich zu einzigartigen Landschaften und Städten entwickelt. Sind alle Runden gespielt und alle Überraschungen und Erweiterungen aufgedeckt, kann das Spiel dennoch weitergehen - auf der Rückseite der Spielbretter sind noch standardisierte Spielpläne abgebildet, die ebenso bespielt werden können.

Noch ein paar Eckdaten: Eine Runde dauert ca. 20 Minuten. Das Spiel ist für maximal vier Spieler geeignet. Wir haben es zu zweit gespielt, was sehr gut möglich war. Sofern mehrere Haushalte dieses Spiel besitzen, lässt es sich auch gut via Videotelefonie spielen - als Anregung für lange Lockdown-Abende ;).“

 


Zurück zum Artikel

 
 
 
 

Öffnungszeiten

Das Museum ist derzeit geschlossen.

Wir sind telefonisch oder per E-Mail erreichbar.

April bis Oktober

Täglich von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr

November bis März

Dienstag bis Sonntag von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Montag Ruhetag

Museum geschlossen am:
24.12., 31.12., 01.01. Faschingsdienstag, Karfreitag 

Wir sind Mitglied der Deutschen Spielzeugstraße e.V.

 

 
 
 
Standby License
Standby License