Startseite / OB-Aktuell / 8. Mai

Statement zum 8. Mai - 75 Jahre Kriegsende

Heute vor 75 Jahren endete der 2. Weltkrieg: Mit der bedingungslosen Kapitulation endeten nicht nur der Krieg, sondern zwölf Jahre mörderische Diktatur. Allein die sechs Kriegsjahre bezahlten 60 Millionen überwiegend unschuldige Menschen weltweit mit dem Leben. Die Shoa sowie die Ermordung weiterer Menschen aus purem Rassismus und der Krieg waren ein historisch beispielloser Angriff auf die Menschlichkeit – hervorgerufen durch die menschenfeindliche NS-Ideologie.

Meine Generation hat die Gnade erfahren, in Frieden und Freiheit aufgewachsen zu sein. Dafür bin ich überaus dankbar. Mit Blick auf den Mittleren und Nahen Osten sowie viele weitere Krisengebiete in unserer Welt muss uns jedoch immer bewusst sein, wie fragil und zerbrechlich dieses friedliche Miteinander ist.

Zu verdanken haben wir diese Jahrzehnte voller Frieden vor allem dem europäischen Miteinander. Deshalb bin ich ein bekennender Verfechter der Europäischen Idee. Denn die Europäische Union hat uns nach dem Grauen von zwei Weltkriegen eine so lange Friedensphase beschert, wie es sie niemals vorher in Europa gegeben hat. Die EU ist ein Friedensgarant. Die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union haben sich vom Gegner bzw. Rivalen zum Partner und Freund gewandelt.

Daher kann der Appell für den heutigen Tag nur lauten:

#NieWieder
#FriedensmachtEuropa
#WachsamBleiben

„Wer sich seiner Vergangenheit nicht erinnert, ist dazu verdammt, sie nochmals zu durchleben“, mahnt uns der spanische Philosoph George Santayana. Mit ihrer Mitgliedschaft im „Bündnis für Menschenrechte und Demokratie: Wir sind bunt – Coburg Stadt und Land“ und mit einer aktiven Beteiligung an den Maßnahmen des Arbeitskreises Erinnerungskultur setzt die Stadt Coburg ein Zeichen gegen Ausgrenzung und Gewalt und stellt dem ein Weltbild entgegen, das von Miteinander, Füreinander, Respekt und Vertrauen geprägt ist.

Gerade heute will ich es als Oberbürgermeister der Stadt Coburg nicht versäumen, vor Ideologen  und Verschwörungstheoretikern zu warnen, die unser friedliches Miteinander wieder zu untergraben versuchen. Denn wie lehrte uns schon Bertolt Brecht: „Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem es kroch…“

Dominik Sauerteig
Oberbürgermeister


Zurück zum Artikel

 
 
 
Standby License
Standby License