Welche Regeln gelten heute? - Die Corona-Lage vom 21. Januar

Welche Regeln gelten heute? - Die Corona-Lage vom 21. Januar

Der aktuelle Inzidenzwert für die Stadt Coburg beträgt laut Robert-Koch-Institut 433,4. In der Stadt Coburg gilt aktuell kein sog. regionaler Hotspot-Lockdown.
 

Daher gelten die folgenden Regeln:

  • Kontaktbeschränkungen für Ungeimpte und Nichtgesene*
    Treffen/Gemeinsamer Aufenthalt von Personen des eigenen Haushalts mit max. 2 Personen eines anderen Haushaltes.
    Zu den jew. Haushalten gehörende Kinder unter 14 Jahren zählen nicht mit. Ehegatten, Lebenspartner und Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft gelten als ein Hausstand.
     
  • Kontaktbeschränkungen für Geimpfte und Genesene​*
    Private Treffen (außerhalb der Gastronomie) sowie private Veranstaltungen außerhalb privater Räumlichkeiten von ausschließlich geimpften und genesenen Personen bis max. 10 Teilnehmer*innen. Kinder unter 14 Jahren zählen nicht mit.
     
  • Maskenpflicht*
    In Gebäuden und geschlossenen Räumen*, öffentlichen Fahrzeugbereichen (ÖPNV, Fernverkehr, Taxis,...), auf von Veranstaltungen unter freiem Himmel (für die die 2G-plus-Regel gilt) besteht FFP2-Maskenpflicht (außer Kinder unter 6 Jahren, Kinder unter 16 Jahren: medizinische Geschichtsmaske). Die Maskenpflicht von Beschäftigten an ihrem Arbeitsplatz richtet sich nach arbeitsschutzrechtlichen Bestimmungen.
  • In Grundschulen bzw. in den Jahrgangsstufen 1-4 gilt die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (Stoffmaske), in weiterführenden Schulen bzw. ab Jahrgangstufe 5 die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Geschichtsmaske.
     
  • Es gilt die 2G-plus-Regel (Geimpft, genesen und zusätzlich getestet)*:
    • öffentliche und private Veranstaltungen in nichtprivaten Räumlichkeiten
    • Sportstätten (inkl. praktische Sportausbildung) innerhalb geschlossener Räume
    • Sportveranstaltungen unter freiem Himmel außerhalb der eigenen sportlichen Betätigung
    • Kulturbereich mit
      • Theatern, Opern, Konzerthäusern
      • Bühnen, Kinos
      • Museen
      • Messen, Tagungen, Kongressen
      • Ausstellungen
      • geschlossene Räumlichkeiten staatliche Schlösser, Gärten und Seen
    • Freizeiteinrichtungen einschließlich
      • Führungen innerhalb geschlossener Räume
      • Bädern, Thermen, Saunen, Solarien
      • Fitnessstudios,
      • Indoorspielplätze
      • Spielhallen und -banken, Wettannahmestellen

Vollständig geimpfte Personen, die zusätzlich eine weitere Impfstoffdosis als Auffrischungsimpfung erhalten haben („Geboosterte“) sowie Personen, die nach vollständiger Immunisierung eine Infektion überstanden haben, benötigen bei 2G plus keinen zusätzlichen Testnachweis mehr. Dies gilt ab 12. Januar für Gebooserte ab dem Tag des Erhalts der Auffrischungsimpfung.

  • Es gilt die 2G-Regel (Geimpft, genesen)*:
    • ​körpernahe Dienstleistungen (inkl. Friseure, außer medizinische, therapeutische und pflegerische Leistungen)
    • Gastronomie (innen und außen, außer Abgabe und Lieferung von zur Mitnahme bestimmten Speisen und Getränken)
    • Sportstätten zur eigenen sportlichen Betätigung und praktische Sportausbildung unter freiem Himmel
    • öffentliche und private Veranstaltungen unter freiem Himmel
    • Zoos und botanische Gärten
    • Gedenkstätten
    • Freizeitparks 
    • Hotels und Beherbergungswesen
    • Hochschulen
    • Bibliotheken und Archive
    • außerschulische Bildungsangebote
    • berufliche Aus-, Fort- und Weiterbildung
    • Musikschulen, Fahrschulen, Erwachsenenbildung
    • Seilbahnen, Ausflugsschiffe außerhalb des Linienverkehrs und Führungen unter freiem Himmel
       
  • Es gilt die 3G-Regel (Geimpft, genesen, getestet)*:
    • im öffentlichen Personennah- und -fernverkehr (Fahr- und Fluggäste, Kontroll- und Servicepersonal, außer Beförderung in Taxen), im touristischer Bahn- und Reisebusverkehr sowie Ausflugsschiffen im Linienverkehr
    • für Arbeitgeber und Beschäftigte an der Arbeitsstätte* (sofern keine spezifischen weiteren Regeln bestehen) 
       
  • Geschlossen bleiben*:
    • Gastronomie zwischen 22 Uhr und 5 Uhr (außer nicht öffentlich zugängliche Betriebskantinen, außer in der Silvesternacht vom 31. Dezember 2021 auf den 1. Januar 2022)
    • Erlaubnisbedürftige reine Schankwirtschaften*
    • Clubs, Diskotheken, Bordellbetriebe und vergleichbare Freizeiteinrichtungen 
       
  • Untersagt sind:
    • Feiern auf öffentlichen Plätzen und Anlagen
    • Jahresmärkte, insbesondere Weihnachtsmärkte, Volksfeste
    • Tanzveranstaltungen (außer zur Sportausübung)

Im Handel, in Handwerks- und körperfernen Dienstleistungsbetrieben sowie bei Gottesdiensten wird aktuell ein Test-, Impf- oder Genesenennachweis nicht benötigt. 
Besucher in Krankenhäusern, Alten-, Behinderten- und Pflegeeinrichtungen* (auch Geimpfte, Genesene, Geboosterte) benötigen einen aktuellen Testnachweis.

Bei Anwendung der 2G-/2G-plus-Regel erhalten grundsätzlich geimpfte und genesene Personen mit entsprechendem Nachweis (bei 2G plus nur mit zusätzlichem Testnachweis) Zutritt. Vollständig geimpte Personen, die zusätzlich eine weitere Impfdosis als Auffrischungsimpfung erhalten haben ("Geboosterte") sowie Personen, die nach vollständiger Immunisierung eine Infektion überstanden haben, benötigen bei 2G plus keinen zusätzlichen Testnachweis*.  Ausnahmen bestehen für Kinder unter 14 Jahren, Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können sowie Personen im Rahmen der Durchführung von Prüfungen (mit PCR-/PoC-PCR-Test). Ausnahmen bestehen für Schüler*innen unter 18 Jahren, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen, zur eigenen Ausübung sportlicher, musikalischer oder schauspielerischer Aktivitäten sowie in der Gastronomie und im Beherbergungswesen. 

Die Aufstellung ist nicht vollständig. Eine vollständige Auflistung der Regeln finden Sie hier.

* vereinfachte Auflistung, zusätzliche Einschränkungen/Ausnahmen bestehen.


Zurück zum Artikel

 
 
 
Standby License
Standby License