Sexualpädagogik

Sexualpädagogik - Coburger Modulebaukasten

Sexualpädagogik ist Inhalt der Lehrpläne bayerischer Schulen, jedoch zeigen Erfahrungen, dass das Thema eher zurückhaltend bzw. unterschiedlich intensiv behandelt wird. Viele Schulen bedienen sich der Unterstützung von Beratungsstellen, die sicherlich gute Arbeit leisten, allerdings nur begrenzte Kapazitäten, Zeitpotential und Möglichkeiten haben.

Das Ziel des Arbeitskreises Mädchen und junge Frauen:
Aufklärungsarbeit in Coburger Schulen und in Jugendarbeit etablieren und durch verschiedene Kursbausteine erweitern. Coburger Jugendliche sollen durch die Kurse einen bewussten Umgang mit der Sexualität bekommen und einen verantwortungsvollen Umgang mit ihrer Gesundheit und ihrem Körper entwickeln.

Der "Coburger Modulebaukasten zur Sexualpädagogik" wird in den Coburger Schulen und Jugendeinrichtungen mit Flyern beworben. Die Kurse, die in Kooperation mit der Jugendarbeit stattfinden, werden mit Plakaten und durch Öffentlichkeitsarbeit in den Coburger Medien beworben.

Vorbereitendes Wissen ist alles
Wir beiten bzw. vermitteln altersgerechte, geschlechterspezifische Angebote/ Aktionen bereits vor bzw. zu Beginn der Pubertät, um qualifiziertes Wissen altersgerecht zu vermitteln.

Emotionaler Bezug für Kinder und Jugendliche
Die liebvolle, anschauliche Darstellung des Körpergeschehens in den unterschiedlichsten Angeboten, sprechen neben dem Verstand vor allem das Gefühl und alle Sinne an.

Bescheid wissen schafft Freiheit
Die Stärkung der Körperkompetenz (Informationen rund um das Körpergeschehen) ermöglicht es Kindern und Jugendlichen sich frei zu entscheiden und Übergriffen besser zu begegnen.

Neben den Angeboten des "Coburger Modulebaukastens Sexualpädagogik" finden jährlich wiederkehrende Angebote für die Altergruppen der 10-16 Jährigen statt. Hierzu zählen Workshops für Mädchen sowie Theateraufführungen.

Flyer "Coburger Modulebaukasten zur Sexualpädagogik" >>>
 


Zurück zum Artikel

 
 
 
 
Standby License
Standby License