Suche nach Ämtern
 
 
zurück zur letzten Seite

Gestattung nach § 12 GastG

Übersicht


Falls Sie ein erlaubnispflichtiges Gaststättengewerbe aufgrund eines besonderen Anlasses (z. B. Vereins-, Straßen-, Musikfest oder Vorstellung neuer Modelle in Autohäusern etc.) nur vorübergehend betreiben wollen, kann der Betrieb vom Ordnungsamt der Stadt Coburg nach § 12 GastG unter erleichterten Voraussetzungen gestattet werden.

Hinweis: Wenn Sie nur alkoholfreie Getränke und/oder zubereitete Speisen anbieten, benötigen Sie keine Gestattung. Die lebensmittelhygienischen Anforderungen sind aber in jedem Fall einzuhalten.



Antragstellung

Auf Ihrem Antrag auf Gaststättengestattung müssen Sie lediglich Angaben über

  • die Person des Veranstalters
  • die Zeitdauer
  • die örtliche Lage des Grundstückes
  • die vorgesehenen Räumlichkeiten und
  • die erwartete Besucherzahl

machen. Außerdem muss der besondere Anlass herausgestellt werden.

Kosten

Die Gebühr wird im Einzelfall gemäß dem Bayerischen Kostenverzeichnis berechnet (30 € bis 2.000 €).

Voraussetzungen

Das Gaststättengewerbe

  • muss zeitlich befristet sein,
  • aufgrund eines besonderen Anlasses oder einer Veranstaltung stattfinden,
  • für die Öffentlichkeit zugänglich sein und
  • anwohnerverträglich sein.
     

Zeitpunkt/Fristen

Der Antrag sollte spätestens zwei Wochen vor dem Ereignis dem Ordnungsamt vorliegen, damit noch Zeit bleibt, offene Fragen zu klären.

Formulare & Online-Dienste

 
 
 

Ansprechpartner/in

Frau Walburga Graß

Gewerbeabteilung

Walburga.Grass@coburg.de

Telefon: 09561 / 89-2324
Fax: 09561 / 89-1329



 
 
 
Standby License
Standby License