Frischluft-Pausen für die Schülerinnen und Schüler

Nachdem seit einigen Tagen für Stadt und Landkreis Coburg die Corona-Ampel auf Rot steht, gelten unter anderem auch an den Schulen Beschränkungen. So gilt für die Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen Maskenpflicht – auch am Platz.

Davon können Stadt und Landkreis Coburg nach der aktuell gültigen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung auch nicht abweichen, da sich das Infektionsgeschehen nicht etwa auf eine Einrichtung beschränkt, sondern die Infektionsherde breit gestreut sind. Deshalb gilt es, Schutzmaßnahmen an sämtlichen Orten, an denen mehrere Personen zusammenkommen – und dazu zählen auch Schulen – zu ergreifen, um weiteren Ansteckungen vorzubeugen.

Gesundheitsamt, Schulamt, Landkreis- und Stadtverwaltung beraten sich tagtäglich zu den aktuell geltenden Maßnahmen und wie diese für die betroffenen Bürgerinnen und Bürger, insbesondere die Schüler, so leicht wie möglich umsetzbar sind.

„Dass das Tragen eines Mund-Nasenschutzes insbesondere für die jüngeren Schülerinnen und Schüler über den kompletten Schultag hinweg, nicht leicht ist, ist uns bewusst“, sind sich Landrat Sebastian Straubel und Oberbürgermeister Dominik Sauerteig einig. „Aber es ist notwendig, um komplette Schulschließungen zu vermeiden. Wir haben auch derzeit wieder vermehrt Infektionen an Schulen in der Region.“

Damit das Tragen des Mundschutzes über den kompletten Schultag hinweg etwas leichter ist, verweisen Gesundheitsamt, Schulamt, Landkreis- und Stadtverwaltung auf den aktuell geltenden Rahmen-Hygieneplan vom 02.10.2020, wonach das Abnehmen der Mund-Nasenbedeckung im Freien, beispielsweise auf dem Pausenhof, möglich ist, sofern sich dort nur Schülerinnen und Schüler derselben Klasse aufhalten bzw. derselben festen Gruppe in der Ganztagsschule oder Mittagsbetreuung.

Die Schulleitungen setzen mit ihren Lehrkräften selbstverständlich die entsprechenden Maßnahmen um und planen auch regelmäßige Pausen zum Abnehmen des Mund-Nasenschutzes sowie eine entsprechende Frischluftzufuhr für die Schülerinnen und Schüler ein. Dazu gehören u.a. regelmäßiges Stoß- und Querlüften sowie das Frischlufttanken auf dem Schulgelände.

 


Zurück zum Artikel

 
 
 
Standby License
Standby License