OB Sauerteig zieht ein kurzes Fazit zu Corona

Der Oberbürgermeister zieht ein kurzes Fazit der letzten Wochen. Seit Montag gibt es wieder viele bayern- und bundesweite Lockerungen, diese haben mehr Freiheit, aber auch wieder ein höheres Risiko der Infizierung mit sich gebracht. Spielplätze, alle Ladengeschäfte, weitere Schulklassen und Freisportanlagen gehören zu diesen Regelungsgegenständen.

„Es war festzustellen, dass die Nutzung der Spielplätze soweit wir es beobachten konnten ohne unzulässige Ansammlungen und Auffälligkeiten verlief. Auch die nächsten Abschlussklassen und die 4. Klassen sind wieder gut in den Unterricht gestartet. Gerade in den Schulklassen konnten wir eine große Akzeptanz für die Hygieneregeln erkennen. Geöffnet wurden auch wieder die Freisportanlagen Benno-Benz-Anlage und Dr.-Stocke-Anlage, diese erfahren eine rege und disziplinierte Nutzung aller Altersklassen“, erläutert Oberbürgermeister Dominik Sauerteig.

Leider gibt es aber immer wieder auch Unvernünftige. So mussten ca. 200 Ordnungswidrigkeitsanzeigen wegen Verstößen gegen infektionsschutzrechtliche Vorschriften im Ordnungsamt bearbeitet werden. Die letzten Demonstrationen verliefen grundsätzlich diszipliniert und es wurde sich weitgehend an die Auflagen gehalten. Dies wäre auch für die nächsten für morgen angekündigten Demonstrationen wünschenswert. Das Demonstrationsrecht ist ein hohes Gut, ebenso wie der Gesundheitsschutz der Allgemeinheit.

Um den Einzelhandel zu unterstützen hat unser City- und Eventmanagement die #aufgehtscoburg Kampagne ins Leben gerufen: 100 gesprayte Herzkönige, 310 verteilte Plakate, 100 beteiligte Händler und Gastronomen sowie 1520 verteilte Masken sind die beeindruckende Resonanz.  Es wäre aber wünschenswert, oftmals mehr Disziplin beim Tragen der Masken zu erreichen, denn beispielsweise ein Visier ersetzt keinen Mund-Nasen-Schutz. Auch ist daran zu denken, dass auf unserem Wochenmarkt das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes Pflicht ist.

Natürlich gibt es immer mehr Wünsche zu weiteren Öffnungen. Das Amt für Jugend und Familie hofft auf eine baldige Öffnung der Jugendeinrichtungen, um auch wieder  wesentliche Unterstützungsangebote wie beispielsweise Hausaufgabenhilfen durchführen zu können. Aber hier muss immer auch eine Abwägung von Gesundheit und anderen Bedürfnissen erfolgen. Im Zweifel muss der Gesundheitsschutz Vorrang haben.

Gute Zusammenarbeit

Hervorzuheben ist, dass das Gesundheitsamt Coburg während der gesamten Zeit erstklassige Arbeit geleistet hat und es eine sehr gute Zusammenarbeit im Verwaltungs- und im gemeinsamen Führungsstab von Stadt und Landkreis Coburg gibt. Die gegenseitige Unterstützung innerhalb der Verwaltungen und die Kooperation von Feuerwehr, Polizei, THW, Deutschem Roten Kreuz sowie anderen Hilfsorganisationen sind wichtige Grundlagen für den gemeinsamen Erfolg gegen die Ausbreitung von Corona und COVID-19. 

Oberbürgermeister Dominik Sauerteig bekräftigt die Hygieneregeln:  

„Heute ist Internationaler Tag der Familie und diese Gelegenheit möchte ich nutzen, um mich für das große Verständnis und die großartige Unterstützung unserer Bürgerinnen und Bürger zu bedanken. Sie verhalten sich zum großen Teil unglaublich vorbildhaft. Vielen Dank dafür. Dies kann nicht oft genug unterstrichen werden. Heute ist auch ein wichtiger Tag an die Familien zu denken. Ich weiß, wie es ist mit vier Brüdern aufzuwachsen und wie wichtig der Kontakt zu den Freunden ist. Aber wir müssen auch an die Oma und den Opa denken – an die, die geschützt werden müssen. Jede und Jeder sollte sich klar machen, dass man auch weiterhin extrem diszipliniert bleiben muss, um weitere Lockerungen zu ermöglichen und diese nicht, wie leider gestern geschehen, wieder in straffere Regeln umwandeln zu müssen“, so Oberbürgermeister Sauerteig. „Gleichzeitig möchte ich mich bei allen bedanken: ob in der Pflege, im Krankenhaus, im Handel, in der Betreuung, mit und ohne Uniform sowie in den vielen Initiativen unserer Stadt. Danke, dass Sie unser Coburg am Laufen halten. Gemeinsam bewältigen wir diese Herausforderung.“


Zurück zum Artikel

 
 
 
Standby License
Standby License