Veranstaltungskalender der Stadt Coburg bis auf weiteres ausgesetzt

Mitte April haben Bund und Länder beschlossen, Großveranstaltungen zunächst bis Ende August zu verbieten. Aus diesem Grund kann der städtische Veranstaltungskalender in gedruckter Form bis auf weiteres nicht angeboten werden. „Bisher lag unser Kalender an zahlreichen öffentlichen Orten und Einrichtungen, in Hotels, in Firmen und natürlich auch in der Coburger Tourist-Information kostenlos aus. Diesem Service können wir derzeit natürlich nicht nachkommen.“, so der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung der Stadt Coburg (Wifög), Stephan Horn. Man verfolge allerdings das Ziel, den in der Region Coburg als auch über den Landkreis hinaus beliebten Veranstaltungskalender sobald als möglich wieder in einer Auflage von 5000 Stück anbieten zu können.

 

 

 


Zurück zum Artikel

 
 
 
Standby License
Standby License