Soziales Engagement und ein Herz für Kinder: Suche nach neuem Kinderbeauftragten

Die Stadt Coburg sucht eine(n) neue(n) kommunale(n) Kinderbeauftragte(n). Noch bis zum 11. Juni 2020 können sich interessierte Personen ab 18 Jahren mit Erstwohnsitz in Coburg auf das Ehrenamt bewerben. Zentrale Aufgabe dieser ehrenamtlichen Tätigkeit ist die Interessensvertretung für Kinder im Alter von 0 bis 14 Jahren und deren Familien.

Die/Der Kinderbeauftragte ist also Ansprechpartnerin für Coburgs jüngste Bürger und deren Familien. Sie/Er ist aufgefordert, bei Arbeitskreisen und Projektgruppen der Stadtverwaltung mitzuwirken, um aktiv die Bedürfnisse und Wünsche der Kinder zu vertreten und umzusetzen. Beispielsweise kann sie/er sich am Arbeitskreis „Kinderfreundliche Innenstadt“, am Lokalen Bündnis „Coburg – die Familienstadt“ oder am Kinderstadtrat der Kommunalen Jugendarbeit beteiligen. Die/Der Kinderbeauftragte unterliegt aber keinen fachlichen Weisungen der Stadt Coburg.

Erfahrungen in der Kinder- und Jugendarbeit oder in der Erziehungs- und Bildungsarbeit sind wünschenswert, jedoch keine zwingende Voraussetzung. Wichtiger sind das soziale Engagement, die Teamfähigkeit und natürlich die Bereitschaft, die Belange und Interessen von Kindern wahrzunehmen und durchzusetzen.

Nähere Auskünfte zum Aufgabenbereich erteilt der Leiter des Amtes für Jugend und Familie, Reinhold Ehl, unter der Telefonnummer 09561/89-1510. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind an das Personal- und Organisationsamt der Stadt Coburg zu richten. Die ausführliche Stellenanzeige und ein konkretes Aufgabenprofil können nachgelesen werden im Internet unter www.coburg.de/stellenangebote.

 


Zurück zum Artikel

 
 
 
Standby License
Standby License