Rette Deinen Lieblingsladen

Nachdem die Bayerische Staatsregierung den Katastrophenfall ausgerufen hat, kommen auf Gewerbetreibende in der Stadt Coburg wie im Rest Bayerns schwierige und ungeahnte Zeiten zu. Mit der Initiative www.rette-deinen-lieblingsladen.de entsteht nun eine Möglichkeit, wie Einzelpersonen einen Beitrag leisten können, um Kleinunternehmern durch die Krise zu helfen.

Um die Ausbreitung des Coronavirus‘ zu verzögern, hat die Staatsregierung strikte Maßnahmen ergriffen, die für kleine Gewerbetreibende existenzbedrohend werden könnten. So entstand sehr schnell die Idee, die Plattform www.rette-deinen-lieblingsladen.de zur Verfügung zu stellen, auf der Unternehmen aus Gastronomie und Kleingewerbe unbürokratisch Gutscheine verkaufen können. Die Unternehmen können auf diese Art ihre Umsatzeinbußen mindern und ihre laufenden Kosten weiterbezahlen. Auf der anderen Seite hat jede Einzelperson bzw. die derzeit virtuell agierende Kundschaft die Möglichkeit, einen wirkungsvollen und vor allem unkomplizierten Beitrag zu leisten. Anders als eine Spende kann jeder Gutschein in voller Höhe ab dem Zeitpunkt eingelöst werden, wenn die Läden wieder geöffnet sind.

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Coburg möchte mit dieser nun auch vor Ort gestarteten Initiative aufzeigen, mit welchen Möglichkeiten ein Zusammenhalt in schwierigen Zeiten funktionieren kann. Unter dem Hashtag #gemeinsamsindwirstark versammeln sich Unterstützer in den diversen sozialen Netzwerken um Initiativen wie „Rette Deinen Lieblingsladen“ zu unterstützen und die derzeitige Krise bestmöglich zu meistern.

Technisch wäre soweit alles vorbereitet und was jetzt noch fehlt ist die eigene Initiative der Coburger Einzelhändler und Gastronomiebetriebe. Denn es gilt nun, ihr jeweiliges Unternehmen dort auch einzutragen und es somit auffindbar zu machen. Dies geschieht vollkommen kostenfrei und jederzeit möglich unter dem auf der Homepage angegebenen Link www.rette-deinen-lieblingsladen.de in der Rubrik „Laden anmelden“. Sobald dies geschehen ist, können auch schon die Gutscheine angeboten als auch verkauft werden. „Um die Belastung hier für die teilnehmenden Unternehmen so gering wie möglich zu halten, haben wir uns dazu entschlossen, die entstehenden Transaktionskosten als Service für die Gewerbetreibenden selbst zu tragen!“, so der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Coburg, Stephan Horn. Weder die Anmeldung noch die Abwicklung des Gutscheines sind mit Kosten verbunden. „Im Sinne unseres aktiven Geschäftslagenmanagements wird der eingestellte Gutscheinbetrag dem Händler und Gastronomen voll und ganz gut geschrieben!“

Neben einigen ähnlichen Angeboten etwa in Berlin ist www.rette-deinen-lieblingsladen.de bis dato die einzige Plattform die unkomplizierte und schnelle Hilfe deutschlandweit anbietet.

 

 

 


Zurück zum Artikel

 
 
 
Standby License
Standby License