„WWF Earth Hour“ – Stadt Coburg ist dabei

Auch 2020 wird sich die Stadt Coburg wieder bei der „WWF Earth Hour“ beteiligen: Am Samstag, den 28. März, werden von 20.30 bis 21.30 Uhr die Veste Coburg, der Marktplatz samt Rathaus und Stadthaus, der Albertsplatz sowie Schloss Ehrenburg von der Dunkelheit umhüllt sein – die Beleuchtung wird abgeschaltet.

Damit tut es Coburg vielen anderen Städten und Gemeinden in Bayern, Deutschland und weltweit gleich.  Die Stunde der Dunkelheit soll den Menschen bewusst machen, dass jede Person als Stromverbraucherin und -verbraucher Verantwortung trägt. Aus dem Event mit einer Stunde freiwilligen Stromverzichts kann die Erkenntnis erwachsen, dass die Möglichkeit für jeden Einzelnen besteht, mit eigenem Verhalten und Konsum für den Klimaschutz einzutreten.

 


Zurück zum Artikel

 
 
 
Standby License
Standby License