Lesezeit in der Stadtbücherei Coburg: Sabine Breuer-Frisch und Michael Herr stellen ihre Bücher vor

Die nächste Lesezeit, in der sich Coburger Autorinnen und Autoren mit ihren Büchern in der Stadtbücherei Coburg vorstellen, findet am Mittwoch, den 29. Januar 2020, um 16.00 Uhr statt. In der Nachmittagslesung sind Sabine Breuer-Frisch und Michael Herr zu Gast. Mit ihnen kommt der Gitarrist Daniel Wunderlin. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Sabine Breuer-Frisch wurde in Coburg geboren, wo ihre Eltern nach der Flucht aus Oberschlesien Zuflucht fanden. Als sie sechs Jahre war, starb die Mutter. Ihrem Leiden ist auch eine Geschichte und sogar der Titel des Buches gewidmet: „Die schwarzen Punkte“. Dem Kind hatte jemand erzählt, dass jede Lüge einen schwarzen Punkt auf dem Herzen hinterlasse. Als sie am Krankenbett der Mutter stand, fand Sabine jedoch keine Punkte. Auch wenn es um den Tod geht: Es sind zumeist Geschichten zum Schmunzeln und für ältere Leser zum Erinnern an die eigene Jugend in den 1950er-Jahren.

Michael Herr bringt sein Buch "Herr mit Affe" mit, die Geschichte einer unglaublichen Begegnung eines Mannes mit einem Affen. Es sind es die Themen Liebe, Kommen und Gehen im Leben und Glaube die beide bei ihrem Kennenlernen gleichermaßen innerlich aufwühlen. Der Inhalt des Buches mag einige Glaubenssätze unserer Gesellschaft ins Wanken bringen und ein Stück weit dazu beitragen, das Tor für eine neue, bessere Welt aufzustoßen. Michael Herr wurde 1960 in Oberfranken geboren und wohnt seit März 2018 in Coburg. 2014 schied er auf eigenen Wunsch vorzeitig aus der Bundeswehr nach 37 Dienstjahren als Oberstleutnant und Kompaniechef einer Panzerkompanie aus. Vor seinem Ausscheiden hat er sich zum psychologischen Berater weitergebildet.

Der seit 2017 in Coburg lebende Gitarrist Daniel Wunderlin wurde in Basel geboren und studierte an der Hochschule in Luzern.

 

 


Zurück zum Artikel

 
 
 
Standby License
Standby License