Förderbescheid an ASCOLINO übergeben Quelle: Stefan Fey/Stadt Coburg Das Foto zeigt (von links): Matthias Schmidt-Curio, Sabine Groh, 3. Bürgermeister Thomas Nowak, Anja Vichtl (Amt für Jugend und Familie) und Reinhold Ehl.

Förderbescheid an ASCOLINO übergeben

„Hier entsteht ASCOLINO – ein bilingualer Kindergarten für Coburg“: Die Ankündigung ist von der Alexandrinenstraße bereits gut zu sehen. In den kommenden Wochen sollen nun die 14 Container folgen, in denen die Einrichtung ihr neues, vorübergehendes Zuhause auf städtischem Grund findet.

Innenstadtnah entstehen auf diese Weise noch im laufenden KiTa-Jahr kurzfristig 25 neue Betreuungsplätze – gefördert von der Stadt Coburg, die sich zu zwei Dritteln (maximal 340.000 Euro) an den Kosten zur Errichtung der Kindertagesstätte beteiligt. Im September hatte dies der Stadtrat beschlossen und am Freitag, den 8. November 2019, übergaben Coburgs 3. Bürgermeister Thomas Nowak und Jugendamtsleiter Reinhold Ehl den Förderbescheid auf dem Grundstück an den Geschäftsführer der ASCO-Gruppe, Matthias Schmidt-Curio, sowie die zukünftige Leiterin des ASCOLINO, Sabine Groh.

„Wir setzen den im Frühjahr beschlossen Masterplan zum weiteren Kita-Ausbau konsequent um, so dass alle Kinder, die einen Kita-Platz brauchen, auch einen bekommen werden!“, betonte Nowak während der Übergabe. Weitere Informationen zur Einrichtung sind auf der Website www.ascolino.de zu finden.


Zurück zum Artikel

 
 
 
Standby License
Standby License