Wissen um 12: Max Brückner und das Herzoghaus Sachsen-Coburg und Gotha – Kurzvortrag im Raum „Rückert 3“ Erhardt Koenig: Max Brückner, 1854, Städtische Sammlungen Coburg, Inv.nr. 10099.

Wissen um 12: Max Brückner und das Herzoghaus Sachsen-Coburg und Gotha – Kurzvortrag im Raum „Rückert 3“

Auch zur Sonderausstellung „Theater – Bild – Prinz. Zu Max Brückners Bühnenbildmalerei“ findet ein Kurzvortrag in der Reihe „Wissen um 12“ statt. Am Donnerstag, den 7. November 2019, um 12.00 Uhr führt Kuratorin Christine Spiller durch die Ausstellung und stellt dabei die Beziehung Max Brückners zu seinen Förderern in den Mittelpunkt. Herzog Ernst II., Prinz Albert und auch Herzog Georg II. von Meiningen verhalfen der Malerfamilie Brückner zu einem lebenslangen Einkommen und zum Erfolg. Im Gegenzug trugen die Kulissen aus dem Brückner´schen Atelier wesentlich zur europaweiten Bekanntheit der Theater in Coburg, Gotha und Meiningen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts bei. Der Vortrag dauert 30 bis 45 Minuten. Der Eintritt beträgt fünf beziehungsweise drei Euro für Ermäßigte.

 

 


Zurück zum Artikel

 
 
 
Standby License
Standby License