Thementage zum 2. Spezialitätenwettbewerb der Metropolregion Nürnberg: OB Tessmer zeichnet Firma Feyler aus Das Foto zeigt von links: Oberbürgermeister Norbert Tessmer, Peter Feyler und stellvertretenden Landrat Rainer Mattern (Quelle: Stadt Coburg).

Thementage zum 2. Spezialitätenwettbewerb der Metropolregion Nürnberg: OB Tessmer zeichnet Firma Feyler aus

Coburger Klöße, Schmätzchen, Bratwürste und auch das Bier: All diese Produkte aus Stadt und Landkreis Coburg wurden beim Spezialitätenwettbewerb der Metropolregion Nürnberg auf der Consumenta von Oberbürgermeister Norbert Tessmer und dem stellvertretenden Landrat Rainer Mattern ausgezeichnet. Insgesamt 169 regionale Spitzenprodukte konnten den Titel „Unsere Originale“ einheimsen und sind nun auf der Kulinarischen Landkarte der Metropolregion vertreten.

Aus der Stadt Coburg erhielt die Firma Wilhelm Feyler e.K. mit dem Gewinnerprodukt der Coburger Schmätzchen eine Urkunde aus den Händen von Oberbürgermeister Norbert Tessmer. „Bereits seit dem späten 19. Jahrhundert sind unsere Schmätzchen der Firma Wilhelm Feyler als Lebkuchen-Spezialität auch überregional bekannt. Deshalb ist diese Auszeichnung nur folgerichtig und freut mich persönlich ganz besonders“, erklärte Herr Tessmer anschließend.

Für den Wettbewerb wurden 258 Bewerbungen eingereicht und von einer Fachjury bewertet. Die Metropolregion möchte damit auf die kulinarischen Besonderheiten aufmerksam machen und durch die Produkte auf die Lebensqualität der gesamten Region hinweisen. 2019 könnten sich bereits zum zweiten Mal regionaltypische Erzeugnisse aus Franken und der Oberpfalz bewerben.


Zurück zum Artikel

 
 
 
Standby License
Standby License