Initiative: Junge Schriftkünstler stellen ihre Texte vor

Junge Autorinnen und Autoren stellen am Mittwoch, den 23. Oktober 2019, um 19.00 Uhr in der Stadtbücherei Coburg (Herrngasse 17) Texte vor, in denen sie sich in unterschiedlicher Weise mit dem Thema „Zukunft“ beschäftigen. Aufgerufen dazu haben Stadtbücherei und der Coburger Literaturkreis. „Die Reaktion war beachtlich“, sagt Brigitte Maisch, Leiterin der Stadtbücherei, „wir können gar nicht alle Einsendungen berücksichtigen.“ Alois Schnitzer, Vorsitzender des Literaturkreises, ergänzt: „Und die Themenvielfalt ist sehr groß – sie reicht vom Fantasy-Thriller bis zur Auseinandersetzung mit dem Tod.“ Ähnliches gilt für die Stilformen: Der Roman ist ebenso vertreten wie das Gedicht oder die Kurzgeschichte.

Bereits vor gut drei Jahren haben die beiden Institutionen zu einem ähnlichen Forum eingeladen. Wie seinerzeit handelt es sich nicht um einen Wettbewerb, in dem eine Jury Preise vergibt. „Vielmehr wollen wir Leuten, die gerne schreiben, eine Bühne bieten, auf der sie sich erstmals mit ihren Texten präsentieren können“, erläutert Brigitte Maisch. „Wir wollen also zum Schreiben ermuntern, zur Auseinandersetzung mit Texten, mehr nicht.

„Natürlich sind die eingereichten Texte nicht alle von gleich hoher Qualität“, sagt Alois Schnitzer dazu. „Aber wenn die Autorinnen und Autoren  dann in der Diskussion oder durch die Reaktion des Publikums mitkriegen, dass noch nicht alles rund ist, sollte dies kein Beinbruch sein.“ Allgemeine Hinweise, worauf beim Verfassen von Texten zu achten ist, wird auch der Schirmherr der Veranstaltung, Dr. Reinhard Heinritz, bieten. Der Germanist, Buchautor, ehemalige Gymnasiallehrer und Lehrbeauftragte an der Universität Bamberg, Galerist und 2. Vorsitzende des Coburger Kunstvereins steht bereit, Fragen der Autorinnen und Autoren zu beantworten. Darüber hinaus plant Reinhard Heinritz nicht nur für die Teilnehmer an der Veranstaltung einen Workshop, in dem mit verschiedenen künstlerischen Mitteln – zum Beispiel Fotos, Texte, Zeichnungen – ein gemeinsames Thema nach zu vereinbarenden Vorgaben gestaltet werden soll.

Weitere Informationen gibt es unter www.coburg.de/stadtbuecherei  sowie unter www.coburger-literaturkreis.net. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

 

 


Zurück zum Artikel

 
 
 
Standby License
Standby License