„Fontanes Vogelpark“: Reinhard Heinritz stellt sein neues Buch in der Stadtbücherei Coburg vor

„Fontanes Vogelpark“: Reinhard Heinritz stellt sein neues Buch in der Stadtbücherei Coburg vor

Über 33 Vogelarten bevölkern das Gesamtwerk Theodor Fontanes. Von der Forschung kaum bedacht, treten diese Tiere oft in Schlüsselszenen auf. Sieht sich ein Mensch vor eine Entscheidung gestellt, kann ein gefiedertes Wesen zum Gegenüber werden, das ihm zur Selbstreflexion verhilft.

Dies fiel dem Coburger Germanisten Reinhard Heinritz bei der Lektüre von Fontanes Werk immer wieder auf und inspirierte ihn zu seiner neuesten Buchveröffentlichung: „Fontanes Vogelpark: Literarische Ornithologie im 19. Jahrhundert“. Am Freitag, den 11. Oktober 2019, stellt er das Buch ab 19.00 Uhr in der Stadtbücherei Coburg vor.

Bei Fontane spiegelt ansonsten die erzählte Vogelvielfalt die ganze menschliche Lebenswelt wider: als Jagdobjekt oder Stubengenosse, als symbolischer Sänger des Waldes oder als Träger, als abergläubische Vorstellung. Kurzum: Dieser Vogelpark ist zentraler Teil eines teils realistischen, teils skurrilen Gesellschaftspanoramas. Eingebettet ist dieser literarische Vogeldiskurs in die überreiche Ornithologie des 19. Jahrhunderts (vor allem Alfred Brehm). Neben erläuternden Essays legt der Verfasser ein alphabetisches Lexikon von Adler bis Zeisig vor, in denen die Belegstellen aufgeführt und kurz kommentiert. Dies ist das vielleicht originellste Buch zum Fontane-Jahr, sind sich Reinhard Heinritz und sein Verlag einig.

Neben seiner schriftstellerischen Tätigkeit ist der ehemalige Privatdozent und Gymnasiallehrer mitverantwortlich für die Thieracher Gartenkunst und unter anderem beim Kunstverein Coburg sowie bei der Aktion „Coburg liest“ engagiert. Der Eintritt zur Lesung ist frei.

 

 

 

 


Zurück zum Artikel

 
 
 
Standby License
Standby License