Terminverschiebung der Stolpersteinverlegung

Für den Herbst 2019 war die Verlegung weiterer „Stolpersteine gegen das Vergessen“ in Coburg geplant. Aufgrund von Terminüberschneidungen muss diese allerdings auf das Jahr 2020 verschoben werden.

Ein Zeichen gegen Intoleranz, Gewalt und Fremdenfeindlichkeit zu setzen, ist der Stadt Coburg ein besonderes Anliegen. Um den vielzähligen Opfern des Nationalsozialismus zu gedenken und die Erinnerung an sie lebendig zu halten, wurden bereits in der Vergangenheit Stolpersteine in Coburg verlegt.

Interessierte, die gerne die Patenschaft für einen Stolperstein übernehmen möchten, können sich jederzeit bei der für dieses Projekt zuständigen Stelle – der Kulturabteilung – melden: per E-Mail an Kulturabteilung@coburg.de oder unter der Telefonnummer 09561/89-3404.

 

 


Zurück zum Artikel