Coburg radelt für Klimaschutz

Die Aktion Stadtradeln ist für den Landkreis und die Stadt Coburg für die aktuelle Saison abgeschlossen. Es wurden von insgesamt 353 Teilnehmern 96.008 Kilometer zurückgelegt. Das entspricht einer CO2-Vermeidung von 13.633 Kilogramm.

Davon sind 21.160 Kilometer von den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Lautertal erradel worden. Das entspricht 4,92 Kilometer pro Einwohner. Die Gemeinde Dörfles-Esbach hat 15.553 Kilometer beigetragen und somit 4,33 Kilometer pro Einwohner. Auf den dritten Platz hat es die Gemeinde Itzgrund mit 8.930 Kilometern geschafft, pro Einwohner 3,87 Kilometer.

In der Stadt Coburg hat das Team der Hochschule mit 46 Teilnehmern 9.404 Kilometer geschafft, gefolgt vom ADFC mit 4.872 Kilometern und den Mitarbeitern der Firma Waldrich mit 3.667 Kilometern.

Die besten Einzelradler sind im Landkreis Isabel Sommer vom Team SSK, Oliver Luthardt und Udo Bühling, beide vom Team MS-Sweety. In der Stadt Coburg haben die meisten Kilometer Stefan Kalkhof und Michael Lichtlein von der Hochschule und Roland Krafft vom ADFC in den drei Wochen geradelt.

Bundesweit sind beim Stadtradeln über 300.000 Radler aktiv und es wurden bereits über 60 Millionen Kilometer zum Klimaschutz beigetragen. Das entspricht einer Vermeidung von über 8.500 Tonnen CO2.


Zurück zum Artikel