Sich einmal wie Queen Victoria und Prinz Albert fühlen - Fotoaktion in den Pfingstferien im Puppenmuseum Quelle: Coburger Puppenmuseum

Sich einmal wie Queen Victoria und Prinz Albert fühlen - Fotoaktion in den Pfingstferien im Puppenmuseum

Zur Sonderausstellung „Typisch British, very deutsch“ steht den Besucher/innen nur in den Pfingstferien eine Fotostation zur Verfügung. Mit einigen Accessoires wie Krone, Spitzenschirm, Handschuhen, Zylinder, Orden und Bart können sie in die Rolle von Queen Victoria und Prinz Albert schlüpfen und für ein Foto oder Selfie vor dem Kamin Platz nehmen.

Für Kinder liegen im Raum für Museumspädagogik Legespiele und Mandalas nach dem pädagogischen Konzept von Friedrich Fröbel bereit. Der Zeitgenosse von Victoria und Albert gründete 1840 die Institution des Kindergartens im nahen Bad Blankenburg. 1842 stiftete Herzogin Marie die Marienschule in Coburg und 1851 eröffnete der erste Kindergarten in London.

Beide Stationen können während der Öffnungszeiten selbständig genutzt werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Coburger Puppenmuseum hat in den Pfingstferien täglich von 11:00 bis 16:00 Uhr geöffnet.


Zurück zum Artikel