Richard Reich erhält Bayerische Staatsmedaille für soziale Verdienste (Quelle: Stadt Coburg): Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz, 3. Bürgermeister Thomas Nowak, Maria Reich, Richard Reich, Staatsministerin Kerstin Schreyer, Landrat Sebastian Straubel

Richard Reich erhält Bayerische Staatsmedaille für soziale Verdienste

Dem ehemaligen Geschäftsführer des Caritas-Verbandes Coburg, Richard Reich, wurde eine hohe Ehre zuteil: Reich wurde am 13. Mai 2019 mit der Bayerischen Staatsmedaille für soziale Verdienste von Staatsministerin Kerstin Schreyer in München ausgezeichnet. Direkte Glückwünsche vor Ort überbrachten Coburgs 3. Bürgermeister Thomas Nowak und Landrat Sebastian Straubel.

Unter den 19 für soziales Engagement Geehrten waren auch teils prominente Persönlichkeiten wie Manuel Neuer, Irina Wanka und Jimmy Hartwig. Sozialministerin Kerstin Schreyer dankte allen Geehrten für ihr soziales Engagement: "Sie zeigen, dass unsere Gesellschaft etwas ganz Wichtiges auszeichnet: Unsere Gesellschaft verschließt nicht die Augen vor den Sorgen von Menschen in Not. Bei uns in Bayern setzen sich die Menschen füreinander ein."

Weitere Informationen zur Veranstaltung können auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales (https://www.stmas.bayern.de/aktuelle-meldungen) abgerufen werden.

 

 

 


Zurück zum Artikel