Bürgerbeteiligung zur Fortschreibung des Rahmenplans am Güterbahnhof-/Schlachthofareal

Im Jahre 2015 wurde die Rahmenplanung für das bis dahin brachliegende Güterbahnhof-/Schlachthofareal in Coburg fertiggestellt. Federführend dabei war die Wohnbau der Stadt Coburg GmbH, erstellt wurde der Rahmenplan von Herrn Prof. Martin Schirmer, Architekten und Stadtplaner.

Mit der Fertigstellung sind etliche Entwicklungen umgesetzt worden, die sich aus dem Rahmenplan ableiten, neue Entwicklungen, wie die Planungen für das Globe, hinzugekommen. Dies bedingte, nicht zuletzt auch aus Gründen der Städtebauförderung, eine neue Betrachtung der vorliegenden Rahmenplanung. Dieser wird aktuell mit der „Fortschreibung des Rahmenplans Güterbahnhof-/Schlachthofareal“ Rechnung getragen.

Anfang des Jahres wurde Herr Prof. Martin Schirmer in Abstimmung mit der Regierung von Oberfranken mit der „Fortschreibung des Rahmenplans Güterbahnhof-/ Schlachthofareal“ erneut von der Wohnbau Stadt Coburg GmbH und Stadtentwicklungsgesellschaft Coburg mbH beauftragt.

Bei der Stadt Coburg sind die Wohnbau der Stadt Coburg GmbH, das Rechtsamt, die zentrale Beschaffungsstelle, das Stadtbauamt und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Coburg mbH (Wifög) an der Erarbeitung beteiligt. Die Koordination der erforderlichen Maßnahmen liegt bei der Wifög.

Für die Fortschreibung des Rahmenplans wurde ein Zielworkshop am 26. Februar 2019 mit allen Beteiligten veranstaltet. In diesem Workshop wurden Handlungsstränge zusammengeführt, entscheidende Fragestellungen geklärt und aufeinander abgestimmt. Auf Basis dieser Handlungserfordernisse und Ergebnisse des Zielworkshops wird der Rahmenplan fortgeschrieben und fertiggestellt.

Um die Öffentlichkeit über den aktuellen Planungsstand zu informieren, laden die Koordinatoren zur Veranstaltung „Fortschreibung Rahmenplan Güterbahnhof-/Schlachthofareal – Bürgerbeteiligung“ ein. Diese findet am Dienstag, den 14. Mai 2019, von 18.30 bis 20.30 Uhr im Rathaussaal, Markt 1, 96450 Coburg statt. Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen. Der Beschluss zum Thema soll in der Sitzung des Coburger Stadtrats im Mai gefasst werden.

 


Zurück zum Artikel