Neuauflage: „Wegweiser für Hilfen in besonderen Lebenssituationen“ Quelle: Stadt Coburg Gruppe (von links): Rüdiger Rößle (Versicherungsamt), 3. Bürgermeister Thomas Nowak, René Sauer (Jobcenter), Cornelia Polzin (Versicherungsamt), Claudia Lüdke (Jobcenter), Carmen Wittmann (Sozialamt)

Neuauflage: „Wegweiser für Hilfen in besonderen Lebenssituationen“

2009 erschien in Zusammenarbeit der Stadt Coburg und dem Jobcenter Coburg Stadt die erste Auflage der Broschüre „Wegweiser für Hilfen in besonderen Lebenssituationen“. Vorrangiges Ziel war es hierbei, Bürgerinnen und Bürgern einen handlichen und verständlichen Helfer zur Bewältigung in besonderen Lebenslagen zur Verfügung zu stellen.

Der Wegweiser ist in den vergangenen zehn Jahren zu einem festen Bestandteil von vielen Beratungsstellen in Stadt und Landkreis geworden. Die Stadt Coburg hat die Broschüre jetzt neu aufgelegt. Der Wegweiser soll auch in der 3. Auflage eine wertvolle Hilfe im Behördendschungel sein.  Kompakt und übersichtlich finden sich hier vor allem die wichtigsten Anlaufstellen zur finanziellen Unterstützung, Hilfe und Beratung und zum günstigeren Leben.

Es gibt zahlreiche Einrichtungen und Institutionen, die Menschen in besonderen Lebenslagen helfen und unterstützen. Deshalb fällt es nicht immer leicht, den Überblick zu behalten: Dank des sehr gut aufgestellten Netzwerkes in Coburg kann die Broschüre helfen, den ersten Schritt in die richtige Richtung zu gehen und das Leben ein Stück lebenswerter machen.

Der Wegweiser ist unter anderem im Bürgerbüro der Stadt Coburg, dem Sozialamt, im Bürglaßschlösschen und im Jobcenter Coburg Stadt erhältlich. Eine größere Stückzahl kann bei der Hauptkoordinatorin Frau Claudia Hagen im Amt für Jugend und Familie unter der Telefonnummer 09561/89-2518 oder per E-Mail an Claudia.Hagen@coburg.de angefordert werden.


Zurück zum Artikel