Poetry, Musik und Literarische Zeitreise: Veranstaltung im Rahmen der Reihe 100 Jahre Frauenwahlrecht

Die Organisatorinnen des Internationalen Frauentages, die zum 100-jährigen Jubiläum des Frauenwahlrechts eine Veranstaltungsreihe initiiert haben, laden am 25. Februar 2019 um 20.00 Uhr zu einem besonderen Abend ein: Unter dem Titel „Hier gibt’s was auf die Ohren“ mit Poetry, Musik und Literarischer Zeitreise wird das Event im Münchner Hofbräu stattfinden.

Svenja Gräfen, eine Poetry-Slamerin aus Berlin erzählt nicht nur von Liebesbeziehungen, sondern wird dabei auch politisch. Bei ihrem mitreißenden Sprachfeuerwerk nimmt sie das Thema Frauenrechte in den Fokus. Die Frauenbewegung mit musikalischen Mitteln erforscht die Sopranistin Luise Hecht. Vor allem Lieder von Friedrich Hollaender zeigen auf, dass es Frauen nicht leicht hatten. Mit dem „Mann am Klavier“ und Duett-Unterstützung durch Gabriela Künzler vom Landestheater Coburg werden die musikalischen Höhepunkte präsentiert. Nicht vergessen werden auch die Meilensteine der Gleichstellung in Deutschland: Gabriela Künzler wird sie in einer literarischen Zeitreise vorstellen.

Karten für die Veranstaltung sind in der Stadtbücherei Coburg im Vorverkauf für zehn Euro und Restkarten für 13 Euro erhältlich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Zurück zum Artikel

 
 
 
Standby License
Standby License