Lesezeit in der Stadtbücherei Coburg: Heinz Fuchs und Hans-Dieter Krug stellen ihre Romane vor

Die "Lesezeit" im Februar in der Stadtbücherei Coburg ist den beiden Autoren Heinz Fuchs und Hans-Dieter Krug gewidmet. Am Montag, den 11. Februar 2019, ab 19.00 Uhr sind die Schriftsteller aus dem Coburger Land zu Gast.

Heinz Fuchs, früher Hausarzt in Sonnefeld, stellt seinen Roman "Der Kuss der blauen Lippen" vor. Er mag den leicht schwarzen Humor, und er liebt die Schönheit der deutschen Sprache, mit der sich wundervolle Bilder zeichnen lassen.

Der trauernde Graf wagt den Klick in eine Partnerbörse und findet ein Foto seiner verstorbenen Frau. Eine Philosophie-Studentin hat es hochgeladen. Während sich Oberärztin Dr. Burger und Assistenzarzt Dr. Reinhardt in der Privatklinik für Jetset-Patienten um die Diagnostik kümmern, treibt ihr Chefarzt testosterongepusht von einem Event zum nächsten. Und das am wunderschönen Chiemsee, dem idealen Schauplatz für Liebes- und andere Beziehungen.

‚Der Kuss der blauen Lippen‘ ist ein humorvoller, actionreicher, aber leicht schwarz gefärbter Roman mit und über Typen der gesamten Spannbreite.

Hans-Dieter Krug hat sich dem historischen Genre gewidmet. Sein Roman "Die Kinder des Waldes" handelt von Schwerarbeit und Völlerei, Müßiggang und Ausbeutung, die ausgeübt und erduldet werden von derselben Spezies, den Menschen eines kleinen Herzogtums in der Mitte des 19. Jahrhunderts, die räumlich nahe beieinander leben. Tatsächlich trennen das einfache Volk und den Adel die Regeln, an denen die Mächtigen immer noch festhalten, um ihre Privilegien nicht zu verlieren. Die Liebe eines Waldhüterjungen zu einer Prinzessin des regierenden Hauses bringt die fest gefügte Ordnung des kleinen Staatswesens gründlich durcheinander. In einem Jahr, das ja auch eine landwirtschaftliche Arbeitsperiode ist, entscheidet sich das Schicksal des ungleichen Paares, das unerwartet Verbündete sowohl aus den einfachen als auch den höher gestellten Schichten der Bevölkerung bekommt.

Hans Dieter Krug arbeitet in verschiedenen Berufen: als Diplom - Sozialarbeiter, als Gärtnermeister und als Lehrkraft für Deutsch als Zweitsprache, Alphabetisierung und in Integrationskursen. Der Eintritt ist frei.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Zurück zum Artikel