Dr. Gundl Kutschera kommt auf Einladung des Netzwerkes Frauen für Frauen nach Coburg

Den Organisatorinnen des Frauennetzwerkes ist es gelungen, eine weitere bekannte Rednerin und Trainerin nach Coburg zu holen. Sie konnten Dr. Kutschera aus Wien für eine Veranstaltung am Montag, den 14. Januar 2019, um 19.00 Uhr im Contakt gewinnen. Sie ist Begründerin der Kutschera-Resonanz Methode und war zusammen mit Thies Stahl die erste NLP-Lehrtrainerin (Neuro-Linguistisches-Programmieren) im deutschsprachigen Raum.

Mit dem interaktiven Vortrag „Gute Tage – schlechte Tage: hab ich das in der Hand?“ zeigt sie auf, was man an guten Tagen anders macht als an vermeintlich schlechten Tagen. Wenn die schlechten Tage überhandnehmen, bestimmen enge Termine, Berge von Arbeit und die Angst um den Job den Alltag vieler Menschen. Das geht zu Lasten der Gesundheit. Der Schlüssel zum Erfolg ist, diese schlechten Tage in gute Tage umzuwandeln. Mit der Resonanz-Methode, erfährt man, wie man schlechte Tage in gute Tage erfolgreich umkehren kann.

Die Organisatorinnen sind stolz, dass mit Frau Dr. Kutschera die erfolgreiche Veranstaltungsreihe, die bereits 2017 gestartet wurde, fortgesetzt wird. „Uns ist da scheinbar ein richtiger Coup gelungen. Sie ist die Frau für das Thema NLP“, freut sich Susanne Müller, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Coburg. Karten gibt es noch im Vorverkauf bei der Tourist Information für zehn Euro.

 


Zurück zum Artikel