„Ins Theater gehen, ein Kino- oder Konzertbesuch? Gehen wir doch gemeinsam!“ – Projekt „KulturPaten“ stellt sich vor!

Die KulturTafel Coburg bietet älteren und jüngeren Menschen, Menschen mit und ohne Handicap, Menschen mit Migrationshintergrund, Großfamilien, Alleinerziehenden, Jugendlichen und Kindern mit geringem Einkommen die Möglichkeit, Konzerte, Theater, Kino, Sportveranstaltungen und viele weitere Events zu besuchen.

Jedoch sind gerade Personen mit gesundheitlichen oder persönlichen Beeinträchtigungen oft nicht selbstständig in der Lage, kulturelle Angebote wahrzunehmen und wünschen sich Begleitung. Gründe können beispielsweise mangelnde Mobilität sein oder es sind wenig soziale Kontakte vorhanden, um gemeinsam eine Veranstaltung zu besuchen.

Mit dem neuen Projekt „KulturPaten“ besteht der Wunsch der Initiatoren dem obengenannten Personenkreis interessierte KulturPaten an die Seite zu stellen. So wird der direkte und persönliche Kontakt zwischen Menschen gefördert und Barrieren verschiedener Art abgebaut.

Wer kann mitmachen? Alle, die sich Begleitung zu Kulturveranstaltungen wünschen und Interessierte, die sich als KulturPate engagieren wollen. Für Interessierte des KulturPaten-Projekts findet am Montag, den 10. Dezember 2018, ab 14.00 Uhr in den Räumen des dialog-Stadtbüro der Diakonie Coburg, Metzgergasse 13, ein Infotreffen statt. Um sich einen persönlichen Einblick über das Angebot zu verschaffen, stehen an diesem Nachmittag Ansprechpartner der KulturTafel Coburg und der Stadt Coburg zur Verfügung.  

Weitere Informationen zum KulturPaten-Projekt erhalten Sie außerdem im Sozialen Beratungszentrum der Stadt Coburg, Büro Senioren & Ehrenamt, Oberer Bürglaß 1, 96450 Coburg, unter der Telefonnummer 09561/89-2575 oder per E-Mail an Antje.Hennig@coburg.de.   

 

 

 

 

 

 

 


Zurück zum Artikel