420 Wahlhelferinnen und -helfer gesucht

In ca. drei Monaten wird ein neuer Landtag und Bezirkstag gewählt. Nicht nur der Wahlkampf, auch die Vorbereitungen für die Wahl selbst laufen. Die Stadt Coburg sucht 420 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer.

Da die Zahl der seitens der Stadtverwaltung und der politischen Parteien zur Verfügung stehenden Wahlhelfer erfahrungsgemäß nicht ausreicht, ist das Wahlamt auf freiwillige Meldungen der Coburger Bürgerinnen und Bürger angewiesen.

„Sie helfen bei der Ausgabe und Auswertung der Stimm-zettel und überwachen, ob die Wahl ordnungsgemäß durchgeführt wird“, wirbt Roland Neubauer vom Wahlamt der Stadt Coburg. „Ohne die ehrenamtlichen Helfer ließe sich diese wichtige Wahl nicht durchführen“, berichtet er weiter.

Je nach Aufgabe und Funktion gibt es auch eine Aufwandsentschädigung für die Wahlhelfer  von 50 Euro und für Wahlvorsteher  60 Euro.

Interessenten können sich bei Herrn Neubauer: 89-1360 – Stadt Coburg melden. Einsatzwünsche werden nach Möglichkeit berücksichtigt.

Die Wahleinweisungen finden voraussichtlich am Dienstag, 09.10.2018 ab 12.00 Uhr im Kongresshaus Rosengarten statt.


Zurück zum Artikel