Städtefreundschaft mit Toledo besiegelt

Städtefreundschaft mit Toledo besiegelt

Der Stadtrat zu Coburg entschied im Jahr 2017, die Städtepartnerschaft mit Garden City wegen Inaktivität einzustellen und sich gleichzeitig, auf Empfehlung des Städtepartnerschaftsbeauftragten, einen neuen Partner in den USA zu suchen.

Gerade Beziehungen zu den USA sind, trotz der politischen Situation, weiterhin wichtig. Und so wurde ein wichtiges Zeichen zur Völkerverständigung gesetzt und eine neue Städtefreundschaft anvisiert. Mit der Stadt Toledo/Ohio hat man einen Partner gefunden, der sich auf eine Freundschaft mit der Stadt Coburg freut und intensive Beziehungen anstrebt. Dieses Interesse gründet nicht zuletzt auf der Tatsache, dass es dort eine große Gruppe deutschstämmiger Bürger gibt.

Der Städtepartnerschaftsbeauftragte des Stadtrates zu Coburg, Jürgen Heeb, hat im August 2017 Toledo besucht und konnte dabei die verschiedensten Kontakte knüpfen.

Toledo entstand, wie viele Städte der USA, durch den Bau einer Eisenbahn, der Erie-Kalamazoo Eisenbahn von Ohio nach Michigan. Diese 33 Meilen-Strecke sollte die schiffbaren Flüsse Maumee und Kalamazoo verbinden und in Adrian enden.

Die Stadt verfügt über mehrere angesehene Bildungseinrichtungen wie die University of Toledo und die Medical University of Ohio. Des Weiteren befindet sich hier das weit über die Grenzen hinaus bekannte Toledo Museum of Art. Der Zoo wurde unter die Top 15 der schönsten Zoos in Nordamerika gewählt. Der botanische Garten Toledo Botanical Garden ist über 20 Hektar groß. Toledo besitzt auch ein eigenes Sinfonieorchester.

Aufgrund seiner langen, mit Glas verbundenen Geschichte ist Toledo als „Glass City“ bekannt. Der glasfaserverstärkte Kunststoff wurde hier erfunden. Die Autofirma Jeep stellt seit 1941 in Toledo Automobile her. Die Stadt verfügt mit dem Toledo Express Airport (TOL) für Airlines und dem Toledo Executive Airport (TDZ) für die allgemeine Luftfahrt über zwei Flughäfen. Der Hafen ist einer der am häufigsten angelaufenen Häfen der großen Seen und auch für Seeschiffe über den Wellandkanal erreichbar. Er ist vorwiegend industriell ausgerichtet.

Toledo liegt an der Interstate 75, einer Nord-Süd-Verbindung, die von Michigan nach Florida führt.

Nun wurde im Dezember 2017 die erste Stufe der Städtepartnerschaft, die s.g. Städtefreundschaft besiegelt. In beiden Rathäusern wurde diese Vereinbarung unterzeichnet. Oberbürgermeister Norbert Tessmer freut sich über die neue Städtefreundschaft „ Ich finde es wichtig Städtepartnerschaften zu pflegen. Aus meiner Sicht dienen sie neben der wichtigen Völkerverständigung, dem kulturellen Austausch, aber auch der Förderung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit.“

„Im Jahr 2018 soll die Verständigung weiter ausgebaut werden, dies soll zuerst durch den Kontakt zwischen den Bildungseinrichtungen und gegenseitige Besuche geschehen“, so Jürgen Heeb über die ersten Planungen der neuen Städtefreundschaft.  


Diese Seite weiter empfehlen

Zurück zum Artikel