Meinung der Wirtschaft ist gefragt

Über 400 Gewerbebetriebe mit Sitz in der Stadt Coburg erhalten in diesen Tagen einen Fragebogen zugeschickt. Nachdem die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Coburg mbH (Wifög) nach einer erfolgreichen Unternehmensbefragung im Jahr 2013 bereits viele konkrete Anknüpfungspunkte für ihre Arbeit erhalten hat, soll mit der diesjährigen die hohe Standortbindung der heimischen Betriebe noch weiter unterstützt werden. Zusätzliches Ziel dieser Aktion ist es, einen besseren Überblick über die Anforderungen der Unternehmen an die städtische Wirtschaftsförderung zu gewinnen. Oberbürgermeister und Wifög Aufsichtsratsvorsitzender Norbert Tessmer ist von einer positiven Mitarbeit der Coburger Unternehmen überzeugt. „Auf der Grundlage der betrieblichen Angaben können wir erkennen, in welchen Handlungsfeldern wir ansetzen müssen und welche zukünftigen Maßnahmen den höchsten Nutzen für unsere ansässigen Firmen bringen werden“, unterstreicht er mit Blick auf eine sicher intensive Beteiligung der Gewerbetreibenden.

In dem vierseitigen Fragebogen geht es neben einer Bewertung der Stadt als Wirtschaftsstandort um konkrete Entwicklungsabsichten der Betriebe. „Nur wenn wir beispielsweise wissen, wo demnächst Kapazitäten erweitert werden sollen, können wir unsere Angebote zur verbesserten Fachkräftesicherung, zur Unterstützung beim Thema Digitalisierung sowie unsere weiteren Dienstleistungen für die Coburger Betriebe bedarfsgerecht ausrichten“, sagt Stephan Horn, Geschäftsführer der städtischen Wirtschaftsförderung. Zudem möchte die Wifög verstärkt Unterstützung in dem für die Betriebe wichtigen Bereich der Kooperationsförderung leisten.

Bei dem Organisationsteam hofft man auf eine gute Resonanz. „Wir bitten die Unternehmen in ihrem eigenen Interesse um Mitwirkung“, betont OB Tessmer und freut sich gleichzeitig auf den anschließenden Erfahrungsaustausch über die ermittelten Ergebnisse. Ansprechpartner rund um die Unternehmensbefragung bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft ist Eric Rösner, der Ihnen unter der Rufnummer 09561 / 89 2304 oder per Mail unter eric.roesner@coburg.de zur Verfügung steht.


Diese Seite weiter empfehlen

Zurück zum Artikel