Veranstaltungsarchiv

Kulturaustausch Coburg-Salzburg

"Und sie folgten doch dem Stern!"

"Und sie folgten doch dem Stern!" - unter diesem Titel steht das diesjährige Adventskonzert des Kulturaustausches Coburg-Salzburg.

Die kulturelle Verbindung zwischen Coburg und Salzburg begann 2004. Damals wurde der Schauspieler Christoph Angerer, der seinerzeit am Landestheater Coburg engagiert war, von der Kulturabteilung Stadt Coburg beauftragt, ein Konzept für ein Adventssingen zu erstellen. Angerer orientierte sich an den erfolgreichen Salzburger Vorbildern. Im Lauf der Jahre entwickelte sich aus diesem Projekt ein regelmäßiger Kulturaustausch zwischen Coburg und Salzburg, der sich 2014 zum 10. Mal jährt.

"ZiemlichbesteStimmen" lautet der Name des Coburger Projektchores, der sich unter der Leitung von Carolin Heckel eigens für den Kulturaustausch 2013/14 gegründet hat. Das Programm enthält mehrere Werke Coburger Komponisten und Musiker, u.a. Stücke von Gerhard Deutschmann und Hans-Martin Rauch. Burkart M. Schürmann, der Leiter der Kronacher Berufsfachschule für Musik, hat einige Texte speziell für Harfenbegleitung verwandelt.

Auf der Salzburger Seite treten unter der Leitung von Erwin Angerer neben dem Gauverbands-Chor der Stadt Salzburg, die Himmelreich-Musi, die Hinterschroffener Alphornbläser und die Salzburger Alpinia auf.

Eine Gruppe der Cobi-Kindertheaterschule unter der Leitung von Nicole Strehl führt zwischen dem Salzburger und Coburger Teil das Kindertheaterstück "Der kleine König" (bearbeitet von Christoph Angerer) auf.

 

Veranstaltungsdetails

"Und sie folgten doch dem Stern!"

Adventskonzert des Kulturaustausches Coburg-Salzburg

am 13. Dezember 2014 um 18.00 Uhr in der Heilig-Kreuz-Kirche Coburg

Karten sind erhältlich zum Vorverkaufspreis von 12 Euro

bei den Geschäftsstellen des Coburger Tageblatts, der Neuen Presse und im Tourismus Coburg

sowie für 15 Euro an der Abendkasse.

Das Konzert findet statt dank des Sponsorings der VR-Bank Coburg.


Zurück zum Artikel