Veranstaltungsarchiv

Neujahrskonzert der Stadt Coburg

Neujahrskonzert der Stadt Coburg

In Coburg im ¾-Takt ins Neue Jahr tanzen! Jedes Jahr am Dreikönigstag findet das traditionelle Neujahrskonzert der Stadt Coburg statt. Dieses Konzert widmet seit nahezu drei Jahrzehnten leidenschaftlich der Musik von Johann Strauss Sohn und seinen Zeitgenossen. Der Walzerkönig wurde nämlich Coburger Bürger – der Liebe wegen – und ist es geblieben bis zu seinem Tod  im Jahr 1899. Auf Grund dieser Begebenheit bezeichnet sich die Stadt Coburg gerne als „Deutsche Johann Strauss Stadt“.

Auch am 6. Januar 2016 wird in Coburg unter dem Motto "Johann Strauss und Ungarn" im Dreivierteltakt ins Neue Jahr getanzt.

Beim Konzert mit dem Philharmonischen Orchester des Landestheaters Coburg unter Leitung des Generalmusikdirektors Roland Kluttig und Moderation von Bodo Busse, Intendant des Landestheaters Coburg, werden eingefleischte Strauss-Anhänger, Operetten-Liebhaber und Neulinge jeden Alters ganz bestimmt nicht enttäuscht werden.

 

Termin: 6. Januar 2016, 11.00 Uhr, Kongresshaus Rosengarten, Berliner Platz 1, 96450 Coburg

Eintritt: 20 bis 27 Euro

Vorverkauf: Landestheater Coburg, Neue Presse, Coburger Tageblatt, u.a.


Zurück zum Artikel