Altersgerechte/Kindgerechte Führung durch die historischen Sammlungen

Beschreibung

Eine qualifizierte Museumspädagogin führt die Kinder durch das Museum. Im Mittelpunkt der Betrachtung stehen Rüstungen, Waffen, Gläser, Schlitten und Kutschen. Dem Alter der Teilnehmer entsprechend werden u.a. das Leben auf der Burg, Das Turnierwesen und die höfische Jagd erklärt. Als Höhepunkt der Führung darf ein mittelalterlicher Helm und Handschuh anprobiert werden.

 

Zeitlicher Rahmen

ca. 75 bis 90 Minuten

 

Kosten

Führung pauschal € 28,00 zuzüglich Eintritt.

Ein finanzieller Zuschuss kann beim Kultur- und Schulservice Coburg beantragt werden.

Burg und Burgherr

Beschreibung

Der Rundgang zeigt die Entwicklung einer mittelalterlichen Burg zur frühneuzeitlichen Landesfestung. Neben den baulichen und wehrtechnischen Gesichtspunkten finden auch die Herrschaftsverhältnisse im Vergleich zur Rechtsstellung der Stadt Berücksichtigung.

Die Ausstellungsstücke der "Großen Hofstube" geben einen Einblick in den ritterlichen Lebensstil und das Turnierwesen.
 

Ablaufhinweise

Es liegt für jedes Thema ein Arbeits- und Erläuterungsblatt vor. Die Arbeitsblätter für die Schüler sind von den Lehrkräften selbst mitzubringen.

Max. 30 Teilnehmer pro Führung.

 

Zeitlicher Rahmen

ca. 75 bis 90 Minuten

 

Bus-Shuttle zur Veste Coburg

Nach Vorbestellung möglich. Preis und Verfügbarkeit auf Anfrage.

 

Kosten

Führung pauschal € 28,00 zzgl.  € 1,00 Eintritt pro Schüler.

Zwei Lehr-/Aufsichtskräfte pro Gruppen haben freien Eintritt.

Ein finanzieller Zuschuss kann beim Kultur- und Schulservice Coburg beantragt werden.

Fürstenmacht und höfischer Lebensstil

Beschreibung

Anhand umfangreicher Zeugnisse höfischen Lebens aus dem Bereich der Jagd, der Unterhaltung und des täglichen Gerbrauchs entsteht ein differenziertes Bild der gesellschaftlichen Stellung der adeligen Führungsschicht des 16. bis 18. Jahrhunderts. In einzelnen Aspekten wird auch das 19. Jahrhundert berücksichtig.
 

Konkreter Lehrplanbezug

Besonders geeignet für Geschichte zum Thema "Absolutismus".

 

Ablaufhinweise

Es liegt für jedes Thema ein Arbeits- und Erläuterungsblatt vor. Die Arbeitsblätter für die Schüler sind von den Lehrkräften selbst mitzubringen.

Max. 30 Teilnehmer pro Führung.

 

Zeitlicher Rahmen

ca. 75 bis 90 Minuten

 

Bus-Shuttle zur Veste Coburg

Nach Vorbestellung möglich. Preis und Verfügbarkeit auf Anfrage.

 

Kosten

Führung pauschal € 28,00 zzgl.  € 1,00 Eintritt pro Schüler.

Zwei Lehr-/Aufsichtskräfte pro Gruppen haben freien Eintritt.

Ein finanzieller Zuschuss kann beim Kultur- und Schulservice Coburg beantragt werden.

Die Schrecken des Krieges

Beschreibung

Eine voll ausgestattete Rüstkammer aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges demonstriert eindrucksvoll die Entwicklung der Waffentechnik in dieser Zeit und die neuen Formen der Heeresorganisation, wie sie die Aufstellung von Söldnerheeren hervorbrachte.

Mit Bild- und Textdokumenten wird die schreckliche Wirkung der Waffen vor Augen geführt und ein allgemeiner Eindruck von den Kriegsverhältnissen und deren furchtbaren Folgen vor allem für die Zivilbevölkerung vermittelt.

 

Konkreter Lehrplanbezug

Besonders geeignet für die Zielsetzung der Friedenserziehung in der Schule.

 

Ablaufhinweise

Es liegt für jedes Thema ein Arbeits- und Erläuterungsblatt vor. Die Arbeitsblätter für die Schüler sind von den Lehrkräften selbst mitzubringen.

Max. 30 Teilnehmer pro Führung.

 

Zeitlicher Rahmen

ca. 75 bis 90 Minuten

 

Bus-Shuttle zur Veste Coburg

Nach Vorbestellung möglich. Preis und Verfügbarkeit auf Anfrage.

 

Kosten

Führung pauschal € 28,00 zzgl.  € 1,00 Eintritt pro Schüler.

Zwei Lehr-/Aufsichtskräfte pro Gruppen haben freien Eintritt.

Ein finanzieller Zuschuss kann beim Kultur- und Schulservice Coburg beantragt werden.

Religiöser Wandel: Mittelalterliche Frömmigkeit und/oder Reformation

Beschreibung

An Beispielen sakraler Kunst des Hoch- und Spätmittelalters werden Grundzüge des religiösen Denkens dieser Zeit erarbeitet.

Dem gegenüber zeigen die in den Lutherzimmern ausgestellten Text- und Bilderzeugnisse den grundlegenden Wandel, der im Zuge der Reformation im christlichen Glaubensverständnis stattfand.

 

Ablaufhinweise

Es liegt für jedes Thema ein Arbeits- und Erläuterungsblatt vor. Die Arbeitsblätter für die Schüler sind von den Lehrkräften selbst mitzubringen.

Max. 30 Teilnehmer pro Führung.

 

Zeitlicher Rahmen

ca. 75 bis 90 Minuten

 

Bus-Shuttle zur Veste Coburg

Nach Vorbestellung möglich. Preis und Verfügbarkeit auf Anfrage.

 

Kosten

Führung pauschal € 28,00 zzgl.  € 1,00 Eintritt pro Schüler.

Zwei Lehr-/Aufsichtskräfte pro Gruppen haben freien Eintritt.

Ein finanzieller Zuschuss kann beim Kultur- und Schulservice Coburg beantragt werden.

P-Seminarprojekt: Museumsführer für Kinder

Beschreibung

Die Kunstsammlungen der Veste Coburg bieten ein reichhaltiges Angebot an sehr verschiedenartigen historischen Objekten, deren kulturgeschichtlicher und lebensweltlicher Informationsgehalt auch für Kinder von großem Interesse ist.

In einer Kooperation zwischen den Kunstsammlungen der Veste Coburg und einer Projektgruppe aus dem Kunstunterricht der gymnasialen Oberstufe soll ein Museumsführer für jüngere Besucher erarbeitet werden. Dieser Führer soll nicht nur zum Lesen sein, sondern die Kinder zu eigener gestalterischer Aktivität anregen. Er soll witzig und informativ, kindgerecht und graphisch ansprechend sein. Die Herstellung soll zunächst mit einfachen Mittel erfolgen, damit eine kleine Auflage zur Erprobung und Evaluierung möglich ist.

 

Ablaufhinweise

Zunächst sollen einige vergleichbare Kinderführer analysiert werden, danach schließen sich Museumsbesuche zum gründlichen Kennenlernen der Sammlung an. In einem Brainstorming werden Möglichkeiten der Umsetzung erörtert, die dann im Rahmen des Kunstunterrichts umgesetzt werden könnten.

 

Zeitlicher Rahmen

ca. 6 Monate

 

Örtlichkeiten

Kunstsammlungen und Schule

 

Kosten

Für teilnehmende Schüler kostenfrei

Sonstige Finanzierung: Kunstsammlungen (mit Sponsoren und Kultur- und Schulservice Coburg)

Belebte Geschichte

Beschreibung

Belebte Geschichte ist nicht nur eine kindgerechte Führung durch die Veste Coburg. Sie ist vielmehr die ideale Kombination einer altersangepassten Führung mit passenden Geschichten namhafter Jugend- und Kinderbuchautoren. Sie vermittelt auf kurzweilige Art und Weise Geschichte und stärkt zugleich durch ausgewählte Geschichten und Märchen das Verständnis für Wahrheit, rechtes Handeln, Gewaltlosigkeit und Liebe bei den Kindern.

Ein kleiner Auszug aus unserem Angebot:

  • Ein Tag auf der Ritterburg - ab 5 Jahren
  • Der Ritterschlag
  • Geheimnisvolle Gänge - Dunkle Wege
  • Mittelalter Detektive unterwegs - ab 7 Jahren
  • Muffelfurz und Stinkersocken etc.


Ablaufhinweise

Führung durch die Veste Coburg mit Spiel und Spaß.

Alle Angebote mit Peter Gutzeit können als Bildung auf Bestellung für Kindergärten, Schulen und Familienfeiern vermittelt werden. Im Rahmen der Öffnungszeiten können kleine Familienfeiern (Speisen und Getränke mitbringen) auch in der Museums-Cafeteria durchgeführt werden!

In Kooperation mit den Kunstsammlungen der Veste Coburg.

 

Veranstaltungsort

Coburg, Veste Coburg, Eingang 2. Burghof

 

Zeitlicher Rahmen

ca. 1,5 Std.

 

Kosten

In Absprache mit der Volkshochschule Coburg.

Ein finanzieller Zuschuss kann beim Kultur- und Schulservice Coburg beantragt werden.

Martin Luther auf der Veste Coburg - Museumspädagogische Führung

Beschreibung

Fast 500 Jahre ist es her, dass Luther in Coburg war. Im museumspädagogischen Rundgang auf der Veste erleben die Kinder zunächst die mittelalterliche Frömmigkeit und Vorstellungswelt. In den historischen Räumen und anhand der Exponate lernen sie anschließend das Anliegen und die Inhalte der Reformation besser verstehen. Das Geschehen von damals wird für sie heute lebendig.

 

Zeitlicher Rahmen

ca. 60 Minuten

 

Kosten

Führung pauschal € 28,00 zuzüglich Eintritt.

Ein finanzieller Zuschuss kann beim Kultur- und Schulservice Coburg beantragt werden.

Kostümführung mit Katharina von Bora, Luthers Eheweib

Beschreibung

Sie wandelt auf den Spuren Martin Luthers und erzählt aus ihrem Leben mit ihm.

 

Zeitlicher Rahmen

ca. 60 Minuten

 

Kosten

Führung pauschal € 60,00 zuzüglich Eintritt.

Ein finanzieller Zuschuss kann beim Kultur- und Schulservice Coburg beantragt werden.

Museum bewegt - Kultur zum Frühstück: Coburger Glaspreis 2014

Beschreibung

Das Programmformat "Museum bewegt" wird mit dieser Veranstaltung am Sonntag, den 4. Mai um 11:00 Uhr im Seminarraum der Kunstsammlungen der Veste Coburg fortgesetzt.

Nach einem kleinen Frühstück führt Dr. Meike Leyde durch die Ausstellungsräume des Coburger Glaspreises 2014. Rund 200 Künstler aus ganz Europa nehmen mit ca. 250 Kunstwerken an der Ausstellung, die nun zum vierten mal seit 1977 ausgerichtet wird, teil. Nach dem Frühstück besteht die Möglichkeit das Museum weiter auf eigene Faust zu erkunden.

 

Termine

04.05.2014 um 11:00 Uhr

08.05.2014 um 10:00 Uhr

 

Ablaufhinweise

Die Veranstaltung wird am Donnerstag, den 8. Mai um 10:00 Uhr wiederholt.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, um Voranmeldung wird daher gebeten unter 09561 / 87919, Herr Höpp.

Treffpunk ist an der Museumskasse.

 

Sonstiges

Weitere Informationen für alle Neuigkeiten gibt es unter 09561 / 87919, Herr Höpp.

Weitere Termine mit anderen Themen sind geplant.

 

Kosten

€ 15,00 pro Ticket (gültig für Frühstück, Führung und Museumsbesuch)

Ein finanzieller Zuschuss kann beim Kultur- und Schulservice Coburg beantragt werden.

Internationaler Museumstag 2014: "Sammeln verbindet"

Beschreibung

"Sammeln verbindet" lautet das Motto des Internationalen Museumstages in diesem Jahr. Wer steckt hinter den Sammlungen, nach welchen Kriterien wird gesammelt, wie werden Sammlungen aufbewahrt und welche Probleme sind mit Sammlungen verbunden? Solchen Fragen soll in speziellen Kurzführungen (ca. 15 bis 20 Minuten) nachgegangen werden.

Die Kunstsammlungen der Veste Coburg haben unter dem Motto "Sammeln macht Spaß" Kinder und Jugendliche eingeladen, ihre Sammlungen vorzustellen. Zwei junge Sammler sind der Einladung gefolgt. Am Internationalen Museumstag werden Maria Belenkaya (Briefmarken) und Tilo Hollfelder (Thüringer Porzellan) ihre Sammlungen vorstellen und im Gespräch mit dem Museumskurator Dr. Sven Hauschke und dem Publikum über das Sammeln reden und Erfahrungen austauschen (Große Hofstube, 13:00 Uhr bis 14:30 Uhr).

 

Termin

18. Mai 2014

 

Zeitrahmen

10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

 

Ablaufhinweise

Zum 37. Mal ruft der Internationale Museumsrat unter dem Motto "Museum collections make connections!" dazu auf, den Museen durch besondere Aktivitäten Aufmerksamkeit zu verschaffen. Museales Sammeln dient dem Erhalt des Kultur- und Naturerbes und seiner Erforschung. Aber auch private Sammler suchen mit ihren Sammlungen an Vergangenes zu erinnern, Vielfalt zu dokumentieren, Erkenntnisse zu gewinnen und nicht zuletzt Kostbares und Seltenes zu bewahren. Solche Motive verbinden im Sammeln Generationen und Kulturen.

Mit verschiedenen Aktivitäten wollen die Kunstsammlungen den Blick darauf lenken. Die genauen Uhrzeiten der einzelnen Kurzführungen können der Tagespresse entnommen bzw. auf der Homepage der Kunstsammlungen eingesehen werden.

Außerdem finden regelmäßig Sonderführungen zur Krypta unter der Lutherkapelle, zu den Kanonen auf der gedeckten Batterie und zu Herzog Johann Casimir statt.

Im Rahmen der Ausstellung Coburger Glaspreis 2014 zeigt die amerikanische Künstlerin Carrie Fertig zusammen mit einigen Musikern eine Performance mit Musikinstrumenten aus Glas.

Angebote für Kinder: Suchspiel "Mit offenen Augen", Puzzle und Veste-Modell.

Im Burghof ist für Getränke und Verpflegung gesorgt.

 

Kosten

Ermäßigter Eintritt: € 4,00

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren haben freien Eintritt.

Themenführung "Mit Johann Casimir durch die Veste Coburg" - Ausgewählte Objekte in der Dauerausstellung der Kunstsammlungen

Beschreibung

Wer war dieser Herzog? Wie sah er aus? Was hat er in Coburg hinterlassen? Welche Bedeutung maß er der fürstlichen Repräsentation bei?

In seiner fast 50jährigen Herrschaft prägte Johann Casimir (1564 - 1633) das Herzogtum Sachsen-Coburg auf vielfältige Weise. Er förderte Wissenschaft und Künste, das Schützenwesen und die Wehrhaftigkeit des Landes, reorganisierte die Verwaltung und verankerte die Reformation in seinem Staatswesen. Aber auch die Hexenverfolgung gehörte zu den Kennzeichen seiner Regierungszeit. Durch seine Bautätigkeit prägte er das Stadtbild.

Anläßlich seines 450. Geburtstages wird ein besonderer Rundgang zu Objekten angelegt, die mit Johann Casimir und seinem Werk verbunden sind. Neben Objekten aus der Dauerausstellung werden kaum bekannte Exponate aus den Depots präsentiert. Sie geben Auskunft über Leben und Wirken des bedeutenden Herzogs von Kindesbeinen bis zur Bahre.

Vom Fingerring seiner Gattin Anna bis zur Hochzeitskutsche, vom jugendlichen Portrait des modebewußten Prinzen bis zur einzigartigen Hornstube zeugen die Sammlungen von einem machtbewußten, representationsfreudigen Landesherrn.

 

Termine

5. April bis 2. November 2014, jeden ersten Samstag im Monat 14:00 Uhr

Anmeldung nicht erforderlich

 

Kosten

€ 8,90 pro Person (Führung und Eintritt)

Ein finanzieller Zuschuss kann beim Kultur- und Schulservice Coburg beantragt werden.

Rallye durch die Sonderausstellung Coburger Glaspreis 2014

Beschreibung

PRESSEMITTEILUNG vom 27. Mai 2014

Ab sofort steht den Besuchern der Sonderausstellung "Coburger Glaspreis 2014" eine kostenlose Museumsrallye zur Verfügung.

Der für die Ausstellungsbereiche auf der Veste Coburg und im Europäischen Museum für Modernes Glas entwickelte Fragenkatalog richtet sich in erster Linie an Kinder ab 6 Jahren, eignet sich aber auch für Erwachsene. Auf der Veste können 25 Fragen, im Europäischen Museum für Modernes Glas insgesamt 11 Fragen beantwortet werden.

Das vollständige Ausfüllen dauert ca. 40 bzw. ca. 15 Minuten und eignet sich auch für größere Gruppen wie z.B. Schulklassen.

Kinder erhalten als Belohnung bei erfolgreicher Teilnahme ein kleines Präsent.

 

Zeitlicher Rahmen

ca. 45 Minuten (Kunstsammlungen der Veste Coburg)

ca. 15 Minuten (Europäisches Museum für Modernes Glas)

 

Kosten

Das Angebot ist kostenfrei.

 

> Bild zum Thema

Geschichte experimentell erleben

Beschreibung

Zweiteiliger Worksshop und experimentelles Wochenende auf der Veste.

Militärisches Feuerwerk

Die Teilnehmer werden mit dem Wesen des militärischen Feuerwerks bekannt gemacht und können aktiv in unterschiedlichen Stationen am Bau von Feuerballen und Pechkränzen teilnehmen. Dabei reichen die Arbeiten bei den Lichtballen von der Anfertigung der Schnittschablonen für den Brandmittelsack über das Nähen, Impregnieren und Füllen desselben bis hin zur Umstrickung und abschließenden Konservierung mittels "Taufe" in einer Harzmischung. Als Abschluss und Höhepunkt der Veranstaltung werden einige der Lichtballen und Pechkränze im Zuge des Experiments abgebrannt. Ähnliches gilt für die Anfertigung unterschiedlicher Typen von Pechkränzen.

Harz- und Teergewinnung

Als wichtiges Element bei der Feuerwerkherstellung fungierten Harze und Teere, die darüber hinaus auch für zahlreiche weitere handwerkliche Anwendungen benötigt wurden.

Im Rahmen der hier angebotenen Veranstaltungen werden desshalb die Teilnehmer auch lernen, wie man Harze und Teere aus dem Rohmaterial Holz gewinnen kann. Demonstriert werden zum Einen das Doppeltopfverfahren und zum Anderen das Meilerverfahren. Eine Probe der so zu gewinnenden Harze und Teere können die Teilnehmer mit nach Hause nehmen.

 

Ablaufhinweise

Anmeldung  bis 20. Juni 2014 erforderlich unter sekretariat@kunstsammlungen-coburg.de oder Tel. 09561 / 879-0.

 

Zeitlicher Rahmen

04. Juli und 06. Juli 2014 jeweils von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

 

Kosten

€ 80,00 Teilnahmegebühr (Materialkosten) pro Person.

Ein finanzieller Zuschuss kann beim Kultur- und Schulservice Coburg beantragt werden.

MUSEUM BEWEGT - KULTUR ZUM FRÜHSTÜCK >Kostümführung Katharina v. Bora<

Beschreibung

Das Programmformat "Museum bewegt" wird mit dieser Veranstaltung am Donnerstag, den 10. Juli um 10:00 Uhr im Seminarraum der Kunstsammlungen der der Veste Coburg fortgesetzt. Treffpunkt ist an der Museumskasse.

Nach einem kleinen Frühstück wandelt Christa Barsch als Katharina von Bora auf den Spuren Martin Luthers durch die Museumsräume und entdeckt dabei viele Erinnerungsstücke an ihren Mann. Dabei weiß sie aus dem gemeinsamen Leben Einiges zu berichten.

Nach der Führung besteht die Möglichkeit das Museum weiter auf eigene Faust zu erkunden.

Die Veranstaltung wird am Sonntag, den 13. Juli um 11:00 Uhr wiederholt.

 

Ablaufhinweise

Treffpunkt ist an der Museumskasse in der Eingangshalle.

Die Teilnehmerzahl ist bergenzt. Um Voranmeldung wird gebeten unter 09561 / 87919, Herr Höpp.

Weitere Termine mit anderen Themen sind geplant. Für alle Neuigkeiten und weitere Informationen kontaktieren Sie bitte ebenfalls Herrn Höpp unter 09561 / 87919.

 

Zeitlicher Rahmen

10.07.2014 um 10:00 Uhr

oder

13.07.2014 um 11:00 Uhr

 

Kosten

€ 15,00 pro Teilnehmer.

Ein finanzieller Zuschuss kann beim Kultur- und Schulservice Coburg beantragt werden.

Eine Eis-Wachs-Performance mit Axel T Schmidt - Sonderveranstaltung zum Coburger Glaspreis 2014

Beschreibung

Axel T Schmidt läßt sich durch Prozesse in der Natur wie dem Schmelzen der Gletscher anregen. Sein Ausgangsmaterial sind monumentale Eisblöcke.

Zwei solcher Eisblöcke werden von dem Konzeptkünstler aus der Oberpfalz in der Performance im zweiten Burghof der Veste Coburg mit Hilfe von Bohrern und Meißeln ausgehöhlt und dann mit heißem, flüssigen Wachs bearbeitet. Die Monolithe aus Eis sind dem Tode geweiht - ihnen beim Sterben zuzusehen ist eine einmalige Erfahrung. Doch der Künstler erkämpft sich das Werk zurück, indem er den Vorgang fotographisch begleitet und später auf Glas verewigt.

Zwei dieser Glasarbeiten, die beiden Blöcke "Das Herz der Herde" aus der Serie "Stiffenstuff", sind in der Ausstellung zum Coburger Glaspreis in der Sonderausstellungshalle auf der Veste Coburg bereits zu sehen. Der Entstehungsprozess dieser Konzeptkunst kann nun ebenfalls auf der Veste Coburg hautnah erlebt werden.

 

Zeitlicher Rahmen

Samstag 19. Juli 2014 von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Familienführungen 2014

Beschreibung

In der Zeit vom 19. Juli bis 7. September 2014 bieten die Kunstsammlungen der Veste Coburg einen besonderen Service für Familien mit Kindern, Großeltern mit ihren Enkelkindern, Onkel und Tanten mit ihren Nichten und Neffen.

Jeweils am Samstag und am Sonntag um 11:00 Uhr starten unsere Sonderführungen unter dem Motto "Familien im Museum", die speziell auf unsere kleinen Besucher und ihre erwachsenen Begleiter abgestimmt sind. Themen der Führung sind u.a. das Leben bei Hofe, der Gebrauch von Waffen und Rüstungen, die höfische Jagd, das höfische Turnier und als Höhepunkt kann ein echter Ritterhelm und -handschuh ausprobiert werden.

Seit fünf Jahren haben die Kunstsammlungen der Veste Coburg mit diesem Angebot eine Anregung von der Touristik aufgegriffen, die Feriengästen ebenso wie den in der Region lebenden Menschen einen Anreiz zum Museumsbesuch geben soll. Viele Familien haben den Weg ins Museum gefunden, sodass wir das Angebot heuer fortsetzen.

 

Ablaufhinweise

Treffpunkt: Museumskasse

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen unter 09561 / 879-48 und www.kunstsammlungen-coburg.de.

 

Zeitlicher Rahmen

19.07.2014 bis 07.09.2014

Samstags & Sonntags

Beginn: 11:00 Uhr

 

Kosten

Das Angebot ist für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren kostenfrei.

Erwachsene zahlen € 8,00 Eintritt und € 2,40 für die Führung.

 
 
 

Kontakte Museen

Zurück zur letzten Seite

Kunstsammlungen der Veste Coburg

Führungsdienst der Kunstsammlungen der Veste Coburg

fuehrungen@kunstsammlungen-coburg.de

Veste Coburg
96450 Coburg

Telefon: 09561 / 87948



weitere Informationen / Internet: http://www.kunstsammlungen-coburg.de


Anfahrt

Mit dem Stadtbus # 5 oder # 8 bis Veste bzw. Blaue Kehre
 

Besonderheiten

  • Die Kunstsammlungen verfügen über geräumige Gruppenräume, die für museumspädgogische Aktionen und Projekte zur Verfügung stehen.
  • Die Kunstsammlungen beschäftigen eigenes museumspädagogisches Personal.


 
 
 
 
Standby License
Standby License