Holzkopfpuppe 1830 Grödnertal/Südtirol Holzkopfpuppe um 1830

Holzkopfpuppe 1830 Grödnertal/Südtirol

Ein Handwerker aus dem Grödnertertal schnitzte diese Holzkopfpuppe und viele weitere um 1830 als Nebenerwerbsquelle. Auch im Raum Sonneberg - Neustadt - Coburg lebten Generationen von Heimarbeitern im 19. Jahrhundert von der Spielzeugherstellung. Neben weiteren Holzkopfpuppen zeigt die Ausstellung in der Abteilung "Die Spielzeugregion zwischen Coburg und Gotha" auch frühe Wachs- und Papiermachépuppen aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts.


Zurück zum Artikel

 
 
 
 

Öffnungszeiten

April bis Oktober

Täglich von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr

November bis März

Dienstag bis Sonntag von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Montag Ruhetag

Museum geschlossen am:
24.12., 31.12., 01.01. Faschingsdienstag, Karfreitag, Sambawochenende (11. und 12. Juli 2020)

Wir sind Mitglied der Deutschen Spielzeugstraße e.V.

 

 
 
 
Standby License
Standby License