Die neuesten Angebote aus der Projektdatenbank


Zurück zur Angebotsliste

Waschbrettbauch und weiße Wäsche - Wäschewaschen wie zu Uromas Zeiten


Durchführungsart
in der Kultureinrichtung /
Lehrplanbezug
Geschichte / Sozialkunde / Heimatkunde / Religion / Ethik / Naturwissenschaften / Technik / Soziale / persönliche Kompetenzen /
Projektanbieter
Gerätemuseum Ahorn /
Schultyp
Grundschule / Gymnasium / Kindergarten / Mittelschule / Realschule /
Sparte
Geschichte / Museen /
 
 
 

Beschreibung

Die Schüler schlüpfen in die Rollen ihrer Vorfahren und gestalten dabei einen Waschtag, wie zu Uromas Zeiten. Dabei setzen sie sich auch mit der klassischen Rollenverteilung auseinander, denn die Männer „zogen lieber Leine“, wenn es ans Waschen ging.
 

Ablaufhinweise

In Gruppen erfahren die Schüler, wie anstrengend diese Arbeit war: Wassertragen in der Butte, Schüren des Waschkessels, Wäsche sortieren, einweichen, stampfen, rumpeln, schlagen, wringen, mangeln, aufhängen, manches Mal noch bleichen und bügeln. Rasch zeichnet sich ab, warum man früher wesentlich sparsamer mit Wasser umging und trotz aller Bemühungen manche Flecken in Kauf nehmen musste. Anhand der themenrelevanten Ausstellung können die Schüler nachvollziehen, welche Erleichterung jede Entwicklungsstufe der heutzutage so selbstverständlichen Waschmaschine bedeutete.

Verschmutzte Altkleider dürfen gerne mitgebracht werden.

Anmeldung telefonisch bei Frau Metzner montags 9 bis 12 Uhr oder per E-Mail.
 

Zeitlicher Rahmen

3 Stunden

Mitte Mai bis Mitte September, Di – Do vormittags

Bei Schlechtwetter Ausweichaktion „Vom Schaf zum Schal“ oder „Wolle filzen“ nach vorheriger Absprache.
 

Kosten

€ 4,00 pro Teilnehmer

Unter 20 Teilnehmern € 80,00 pauschal.

Ein finanzieller Zuschuss kann beim Kultur- und Schulservice Coburg beantragt werden.

 

Konkreter Lehrplanbezug Grundschule und Mittelschule

Konkreter Lehrplanbezug Mittelschule/Realschule/Gymnasien und Ideen für Projektarbeit






 
 
 
 
 
 
 
 
Standby License
Standby License