Die neuesten Angebote aus der Projektdatenbank


Zurück zur Angebotsliste

Herrschaft und Residenz


Durchführungsart
Auswärts /
Lehrplanbezug
Geschichte / Sozialkunde / Heimatkunde /
Projektanbieter
Initiative Stadtmuseum /
Schultyp
Grundschule / Mittelschule / Realschule / Gymnasium / Berufsschule /
Sparte
Geschichte / Museen /
 
 
 

Beschreibung

Das zentrale Thema dieses Rundgangs ist die kritische Auseinandersetzung mit dem Begriff der Herrschaft im Spannungsfeld von machtpoltischer Repräsentation und gesellschaftlicher Legitimation d. h. natürlich auch im Hinblick auf Fehlentwicklungen und Machtmissbrauch. Augenfällig wird dieser Doppelaspekt am Standbild des Herzogs Johann Casimir am Casimirianum mit seinen teils auf autoritäre und martialische Herrschaftsausübung, aber auch auf friedvolle Tätigkeit gericheteten Herrschaftsattributen- und symbolen. Der Rundgang führt weiter zur Ehrenburg und zum Schlossplatz, die als ein Ensemble repräsentativer Architektur die Rolle der Landesherrschaft beispielhaft wiederspiegeln in einer Zeitspanne, die vom Frühabsolutismus bis hinein ins 19. Jahrhundert reicht. Besichtigt werden auch die Innenräume, in deren Ausgestaltung nicht allein die gesellschaftlichen und poltischen Belange des Herrschers, sondern auch die Wechselbeziehung zwischen Herrschaft und Bürgerlichkeit bzw. den Ansprüchen eines an Selbstbewusstsein gewinnenden Bürgertums zum Ausdruck kommen.

 

Ablaufhinweise

Leitung: Rupert Appeltshauser, Historiker bzw. Kulturwissenschaftler mit langjähriger pädagogischer Erfahrung

 

Zeitlicher Rahmen

1,5 Stunden

 

Örtlichkeiten

Treffpunkt: Standbild des Herzogs Johann Casimir am Casimirianum

 

Kosten

€ 60,00 pro Gruppe

Ein finanzieller Zuschuss kann beim Kultur- und Schulservice Coburg beantragt werden.

 

Konkreter Lehrplanbezug