Die neuesten Angebote aus der Projektdatenbank


Zurück zur Angebotsliste

Die Katzen und Mrs. Murr



Sonstiges
/ Arbeitskreis "Keine sexuelle Gewalt. Unterstützung für Frauen, Jugendliche und Kinder"
Durchführungsart
in der Schule / Kita /
Lehrplanbezug
Soziale / persönliche Kompetenzen /
Schultyp
Grundschule /
Sparte
Theater /
 
 
 

Beschreibung

Seit 16 Jahren wird das Präventionstheaterstück „Die Katzen und Mrs. Murr“ aufgeführt. Im Jahr 2017 wurden das Theaterstück und die dazugehörige Nachbereitung mit der HUK COBURG JUGENDFÖRERUNG ausgezeichnet.

In kindgerechter und einfühlsamer Weise thematisiert die Theaterpädagogin Maria Krumm mit weiteren Puppenspieler/innen das Thema sexuelle Gewalt und die Auswege daraus. 

Der Inhalt  handelt von einer Katzenfamilie, die in Harmonie lebt, bis der jährlich zu Besuch kommende Kater, Onkel Fred, die Bühne betritt und das kleinste Katzenmädchen Paulinchen massiv unter Druck setzt. Der Beistand der älteren Schwester Rosemarie ermöglicht dem Kätzchen, den Ausbruch aus dieser Gewaltspirale. Trotz des schwierigen Inhalts ist dieses Präventionsstück für Kinder der 1. bis 4. Klasse sehr gut geeignet.

 

Ablaufhinweise

Da die Vorstellung dieses Stückes nicht alleine stehen kann, erfolgt die Nachbereitung, in jeder Grundschulklasse, die das Stück gesehen hat. Jeweils zwei mit der Thematik befassten Frauen aus dem Arbeitskreis tun dies innerhalb von zwei Unterrichtstunden. Die Nachbereitung erfolgt geschlechtersensibel. Inhalte der Nachbereitung sind die vier Grundsäulen der Prävention: *Geheimnisse, *Gefühle, *Nein sagen, *Hilfe holen. Mittels verschiedener Übungen, Rollenspielen, Gesang und Musik wird mit den Kindern diese Präventionsarbeit umgesetzt.

 

Zeitlicher Rahmen

45 Minuten; Nachbereitung zwei Schulstunden

 

Kosten

2 € pro Kind

Ein finanzieller Zuschuss kann beim Kultur- und Schulservice Coburg beantragt werden.






 
 
 
 
 
Standby License
Standby License