Pressearchiv Innenstadt

Draußen vor der Tür - After-Work-Shopping

Draußen vor der Tür - After-Work-Shopping

Die Coburger Einzelhandelsgeschäfte haben wieder geöffnet, die Inzidenzen sind stabil niedrig und Leben kehrt in die Coburger Innenstadt zurück.

Zeit, für das Citymanagement der Projektgruppe Stadtmacher die Gelegenheit beim Schopfe zu packen und dem gebeutelten Einzelhandel Möglichkeiten zu bieten Umsätze zu generieren. Einzelhändler:innen und Gastronom:innen haben durchgehalten und mit kreativen Ideen versucht, der Coburger Bevölkerung die Zeit zuhause ein bisschen erträglicher zu machen.  Das gehört belohnt.

In den nächsten vier Monaten bis einschließlich September wird es an einem Donnerstag pro Monat ein kleines, aber feines After-Work-Shopping im Rahmen der Kampagne „Coburg - hier bin ich richtig“ geben. An diesem Tag öffnen zahlreiche Geschäfte bis 20:00 Uhr und man kann die Innenstadt bis in die Abendstunden genießen. Nach 20:00 Uhr steht dann natürlich die Coburger Gastronomie in den Startlöchern und freut sich auf Besucher.

Das erste After-Work-Shopping, am Donnerstag 24.06. steht unter dem Motto „Draußen vor der Tür“ und bietet dem Coburger Einzelhandel die Möglichkeit, ihre Verkaufsfläche von 16:00 bis 20:00 Uhr nach draußen zu verlegen.  So können einige Überhänge oder besondere Produkte in den Fokus gestellt werden und die Stadt erhält ein wenig Flohmarktcharakter.

Der Handel ist froh, dass er endlich wieder Kunden empfangen darf und einige Geschäfte haben liebevolle Aktionen für ihre Kunden:innen vorbereitet.

Die kleinen, inhabergeführten Geschäfte verkaufen mit viel Herzblut, machen Coburg besonders und geben der Stadt ihr Gesicht. Wenn Coburg lebens- und liebenswert bleiben soll, braucht der Handel Kunden:innen und deren Unterstützung. Es gibt in Coburg rund 200 Einzelhandelsgeschäfte und 120 Gastronomiebetriebe und das soll auch so bleiben!

Freundliche Grüße von den Stadtmachern!

 


Zurück zum Artikel

 
 
 
Standby License
Standby License